Get Adobe Flash player
Banner

Erlesenes Sinn- & Wortreich

Für wahr

Intuitionen & Analogien zwischen intellektueller Logik und sinnebeflügelndem Träumen inmitten faszinierender Kommunikation in linguistischer Stille während einer schöpferischen Zeitreise durch das menschliche Universum für leidenschaftliche Seelenbergsteiger.

Auf den Punkt

Der Leser lehnt sich entspannt zurück und das Auge geniest

das kulinarisch kredenzte Technikmenü a` la carte.

Anspruchsvolle Gourmets kosten  tiefsinnig schmunzelnd

die raffiniert akzentuierten Details a` la Kunst am Bau.

guten appetit – bon appe`tit – buon appetito – good appetite

Plattdüütsch -  Mohltied!

><(((((*>

Achtung! Die folgende editoriale Bewusstseinserweiterung kann extreme Zufriedenheit und Enspanung verursachen.

Daher ist der Wunsch des Wiederreinschauens eine

bekannte und gewünschte Nebenwirkung.

><(((((*>

Si tacuisses philosophus mansisses (lateinisch)

Wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein Philosoph geblieben.

Respektive: Hättest du geschwiegen, hätte ich erkannt das du ein Philosoph bist.

><(((((*>

Als Vermächtnis im Gedächtnis
Allein die Schrift - sola scriptura

><(((((*>


><(((((*>

„Sinn-volles versus Sinn-leeres“

Viel Spaß beim humorvollen Planschen

im wortreich gefülleten Erkenntnis Pool zwischen:

Satire – Zitate – Cartoons – Anekdoten – Phantasmen - Unter- u. Übertreibungen – Banalitäten – Stigmatisierungen- Peinlichkeiten

und ad - hoc ultrakurz bis überlang.

><(((((*>

Verhaltens-Kodex

Damit Sie weiterhin mit Sicherheit Baden gehen

Bevor man zur korrigierenden Klarstellung bei gravierenden Fehlern in Regelwerken

mit wasserdichten Todschlagfakten mutig und couragiert  die Informations-Keule schwingt,

ist -  als effizient wirkende  Selbstschutz- Erkenntnis - die folgende Empfehlung  zu beachten:

Vordenker akzeptieren Kritik - nicht hingegen den Kritiker

Gegendarstellung

Die Branche liebt den Verrat - aber nicht den Verräter!

><(((((*>

Quelle: Internet Fa. lillestoff

Angemerkt:

Schwarmintelligenz wider  dem unberechenbaren Schwimmbad-Regelstrom

><(((((*>

...erlaube ich mir, Sie zu belästigen

Es gibt Texte bei denen man etwas langsamer liest als gewöhnlich und/oder die elektrisierende Formsprache besitzen, eben Hingucker für belesene Vorstellungskraft mit nachhaltiger Langzeitwirkung. Hierbei get`s auch ums freudsche Über-Ich und Du ohne Tabu, mitunter auch abseits gewohnter Sichtweisen. Daher erwartet Sie in der folgenden Multimedia- Präsentation zum Downlade-Update – ohne vermessenen Gesamtkunstwerkanspruch versteht sich - wortgewaltige und visuelle Edelpatina vom Feinsten.

Im Navigations-Infoset gibt`s: Unterhaltsamen Sprachwitz, ironische Gefährdungsanalysen, professionale Thesen & Antithesen, konsequent weitergedachter Klartext und noch viel-viel mehr. Wohlgemerkt, alles ohne frustrierende Risiken und Nebenwirkungen mit belästigendem Zeitklau aufgrund von Text-Langweilern, vermüllter Sprachpanscherei, recycelten Trivia-Selbstverständlichkeiten, geknödelten Nonsens- K.O.lumen o. ä. raffiniert verkopftes PR - Plapperlapapp zur ultimativen Zwangsentsorgung in die senkrechte Ablage.

In diesem Sinne, bitte völlig entspannt mit Pole-Position im Pool der Erkenntnis die Magie der Worte in den Neugier weckenden Feuilletonkontexten genießen. Weitere Empfehlung: Die Faszination beim berauschenden Eintauchen in die literarischen, technischen und illustrierten Untiefen mit authentischen Wahrnehmungen und  direkten Insiderkontakten auf den (un)ergründlichen Faden zu den dunklen Abgründen der logistischen Handwerker-Königsdisziplin „Smart Bau-Designe“ - oder nicht sein, bewusst erfahren.

Let`s Go!

><(((((*>

><(((((*>

Im Vertrauen

Lieber einen guten Freund verlieren
als auf eine gute Pointe verzichten.

><(((((*>

Warum tut er sich das an - muss er das noch???

Antwort eines euphorisch-glühenden Erfolgs-Egoveteran auf die Frage, warum er immer  weiterarbeitet:

„Damit meine Neider endlich den Erfolg genießen können, wenn ich eines Tages als Retro erfolglos bin“!

Merke: Mit dem Alter verblasst das Genie und es steigt die Erkenntnis

><(((((*>

Immer noch aktiver Journalist und Publizist Peter Scholl Latour zu  seinem 90sten:
„Ohne Arbeit wäre ich schon längst tot oder doof“!
16. August 2014

><(((((*>

Leben & Leben lassen

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben,

aber dem Tag mehr Leben.

Darum nimm dir das Leben - solange du lebst,

denn das Leben kommt vor dem Tod

Hinweis & Frage mit lebensgefährlichen Antworten

Zu den Risiken und Nebenwirkungen lesen sie den Ärzte- Beipackzettel

oder die Apotheker-Rundschau.

Was bringt den Dr. um sein Brot? Die Gesundheit und der Tod!

Wer`s nicht glaubt, `muss dran glauben

Sei`s drum.

><(((((*>

Wenn das Ende naht

Keiner will in die Hölle, weil dort der Teufel los ist.

Alle wollen in den Himmel, aber nicht so schnell.

Wer`s nicht glaubt, muss dran glauben.

In Gottes Namen – Erbarmen – Amen.

 

><(((((*>

Fresko 480 v. Chr. auf dem Grab in der Ruinenstätte Paestum mit der kulturhistorisch gedeuteten Darstellung:

„Sprung in den Tod“

Kulturhistorische Bedeutung des Wassers

Einerseits Bedrohung: „Ertrinken,/ Versinken-/ Unbewusst-/ Höchste Lust!“

(Richard Wagner; Tristan und Isolde)

Andererseits Pool-Wohlfühlelement: Von den Römern bis in die Wellness-Gegenwart!

Quelle: Sammlung der Wasser, Wieland Freund, Die Welt 08.02.2014.

><(((((*>

Lebensläufe

><(((((*>

 

Der Lauf des Lebens

Dumm gelaufen!

Weder Zwangs- noch Beiläufig

(das gilt auch für Lebensläufe sportlicher Rentner)

Langstreckenläufer haben einen langen Atem  - daher

geht ihnen auch nicht so schnell die Puste aus

um fachlich impotenten Irrläufern mit juristischem Laufpass

wirkungsvoll Beine zu machen

!!!

----------

Beiläufige Retroselbsterkenntnis

Jüngere laufen schneller

Ältere kennen Abkürzungen

Die stets auf `s Neue motivierende Designer-Erfolgsdroge „Ausdauersport“ ist für  ambitionierte Dauerläufer berauschendes Erlebnisdoping - um anschließend ausgiebig den wollverdienten Schmerz zu genießen.

----------

Marathonläufer und Triathleten Denkmal

- Auf dass er ewig weiter läuft -

Denk mal statt Denkmal

oder
Denkmalspflege

Endzeit-Philosophie

Wenn ein schlichter Grabstein reicht

sollte man kein Denkmal errichten.

Denn statt charakterloser Größenwahn

ist menschliche Größe der Meilenstein

zum Gedenken für die Ewigkeit!

Merke:

Der Tod ist besser als sein Ruf!

___

De mortuis nihil nisi bene (lat) -

über die Toten rede nur gut –

auch wenn oft nicht einmal das Gegenteil richtig ist.

Möge Gott solchen Grab- und Nachrednern vergeben.

In Memorandum sorry in Memoriam
Mögen einen diese (unter)irdischen
Phraseologie-Nachruf-Worthülsen
aus dem Lauf des Lebens für die
Ewigkeit erspart bleiben

Als allseits respektierte Persönlichkeit war für Ihn sein Beruf stets eine Berufung
(Gott hab ihn selig)
Wir werden mit besonderer Würdigung sein ehrendes Andenken bewahren
(Gott bewahre)
Sein verdienstvolles Engagement und hochgeschätzte Kompetenz hat den
komplexen Baubereich sicherer gemacht
(Gott lob)
Ein namhafter Sympathieträger der bis weit über die Landesgrenzen hinaus
angesehen, richtungsweisendes Fachwissen vermittelt hat
(Gott behüte)
Der Investigativ-Journalist orientierte sich als professioneller Freigeist-
Einzelkämpfer  stets kuragiert an vorderster Baufront
(Gott los?)
Als verantwortungsvoller Gutachter galt sein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn
immer der unabhängig neutralen Wahrheitsfindung
(in Gottes Namen)
Ein anerkannter Sachverständiger der in juristischen Streitfällen
zielorientiert pragmatische Lösungen gesucht u. gefunden hat
(Göttliche Gerechtigkeit)
Wen interessiert das schon?
Nirgends wird die Warheit so totgeschwiegen,
wie bei Grabreden
Klartext:
Im Angesicht des Todes wird dreist gelogen,
die Wahrheit verbogen und bei der Erbschaft betrogen.
Wer nicht glaubt - muss dran glauben
Alle wollen  in dem Himmel (nur nicht so schnell)
denn in der Hölle ist der Teufel los.
o Gott - o Gott
Die Wahrheit währt doch am längsten
denn spätestens
bei der Beerdigung wird man überführt
Gott Erbarmen!!!
Erkenntnis
Der Tod gehört zum Leben
Das wertvollste Denkmal,
dass ein Techniker bekommen kann
steht nicht auf dem Friedhof
sondern im Gedächtnis seiner Kollegen
Die Botschaft
Unser Wille geschehe
Friede eurer Asche
wir werden sie stets bewahren
um die Glut immer neu zu entfachen
Mit Gottes Hilfe
Merke:
Der Tod ist unsterblich!
Momento mori
So Gott will und wir leben:
„Morscerta hora incerta“
– Der Tod ist sicher, die Stunde unsicher!

--------

Unglaublich – traurig - aber Wahr

Bildquelle: monsterzeug.de

Zeitgeist-Nachruf per Internet-Perversum

Nach dem der Kollege vorsätzlich in den Tod geflüchtet ist,

zünden wir gemeinsam zum Gedenken an den Dynamiker

mit Feuer & Flamme und Asche auf sein stolzes Haupt

interaktiv beidseitig den Docht einer virtuellen Kerze!!!

Mein letzter Wille
“I always loved your energy!“
Er galt im Schwimmbad-Pool der Erkenntnis stets als engagierter Kritiker,
investigativer  Journalist und scharfsinniger Publizist. 
Einerseits Respekts- und andererseits  Unperson.
Für den Einzelkämpfer ein Qualitätssiegel,
dass man nicht verliehen bekommt sondern sich hart erarbeiten muss. 
Als Bäderpaps, der seine Fehler liebt, 
wird er auch denen fehlen, 
denen es ein absolutes Vergnügen war,
niemals mit ihm einer Meinung zu sein!
Friede meiner Asche.
Das Letzte:
Übrigens: Männer kommen nicht in die Hölle.
Männer heiraten!
Das Vorletzte:
Das Leben ist kein Zufallsprodukt,
jeder wird als Original geboren
und
sollte nicht als Kopie sterben!
Das Allerletzte:
Und wenn sie nicht gestorben sind,
dann sind sie jetzt sehr alt!
In Gottes Namen - Amen

><(((((*>

Bewegende Dankesworte für die Ewigkeit

Danke,

dass es dich gab und in unseren Gedanken immer noch gibt.

Danke,

dass du unser Leben geprägt hast und noch immer prägst.

Danke,

dass wir teilhaben durften an deinem einzigartigen Leben.

Allen, die meinen lieben Mann im Leben

Vertrauen und Freundschaft schenkten und uns nach seinem Tod

so zahlreich ihre liebevolle Anteilnahme auf vielfältige Weise

zum Ausdruck brachten, sage ich,

von Herzen Dank.

Diese Wertschätzung hat uns tief bewegt.

><(((((*>

Lebenszeit

Plane nie das Ende, bevor es da ist!

><(((((*>

Nehm Dir das Leben solange Du lebst, denn

Du kommst da eh nicht lebend raus!

><(((((*>

><(((((*>

Messlatte & Fallhöhe

Merke:

Je höher der Anspruch,

umso tiefer der Fall!

><(((((*>

Ohne Häme

Asche auf das Haupt all Derjenigen welche mit scheinheiliger Grabrede den Toten dadurch entehren, indem sie ihn plötzlich zum Gegenteil dessen verklärt, wofür er als Mensch gestanden hat. Wer heuchlerisch mit Vorsatz überhöhten und verklärten Personenkult bis ins offene Grab zerrt, dem glaubt eh keiner - außer zwangssolitäre Erben - die der Tote reich gemacht hat.

Ruhe in Frieden, Lieber Gutmensch, und vergib uns!

><(((((*>

Burn-out & Bore-out no Coming-out

Wie krank ist die selbstausbeutende Burnout- versus Boreout-Phobie

Die profunde & bedeutungsschwere Antwort auf die u. a. von der Pharma-Lobby als Rächer der Entnervten gesponserten Anteilnahme am Seelenzustand unserer sich selbstsüchtig und arbeitsaufopfernden millionenschwer Vollkasko abgesicherten Burnis in den Chefetagen lautet: „Alles reine Nervensache!“

Prophylaktische Selbstoptimierung:

Liebe dein Leben und nicht nur deinen Job –

denn dann bist du auch gut auf dich zu sprechen!“


Das mediale Interesse gegenüber den Fremdbestimmten, sich als redlich schaffendes Humankapital abrackernden Mitmenschen, hält sich erwartungsgemäß in überschaubaren Grenzen.

Faktum: Für unsere deprimierte geistige Elite gibt es a priori nichts Deprimierendes als deprimierende Nachrichten über ihren deprimierenden Krisenzustand aufgrund der damit verbundenen deprimierenden Kariere-Folgen. Tabuloser – Klartext: No Outing!

Der sich inzwischen wie eine moderne Pandemie angstverbreitende, unter privilegiertem Artenschutz stehende Universal-Begriff „Burnout“ als Lifestyl-Depressions-Hype, wurde ursprünglich für solche hochdotierten und zugleich gefürchteten Reichen und Mächtigen erfunden, die aufgrund ihrer psychosomatischen Raffgier-Krankheit überfordert Ihre Nerven verloren haben.

Diagnose der nervenden Spurensuche: Quo Vadis ihr freien Radikale - wohin geht ihr - doch nicht etwa von der Tretmühle in die Klapsmühle?!

Die neuste sich rasant ausbreitende Psycho-Stress Designer-Droge mit dem neurologischen Kunstbegriff „Boreout“ beinhaltet, laut aktueller DocCheck- Info aus der Anstalt, eine hochkomplexe Krankheitsphase ähnlich dem Burnout. Diesmal allerdings diametral gegensätzlich im scheinbar banalen Interpretations-Kontext mit dem fragwürdigen (Un)Verständnis-Befund „no Workout“ Beim derzeit hochaktuellen und zugleich höchstumstrittenen Boreout-Syndrom geht es nämlich primär um die Überdosis: „Leistungslosem-Einkommen versus Arbeitsplatz-Unterforderung“. Was wundert wenn der Ehrenkodex in der Müdigkeitsgesellschaft immer lauter wird: Schafft endlich die Entgrenzung von Arbeit und Freizeit ab!

Merke: Der Neuzeitbegriff Burnout –Syndrom ist bekanntlich ein uraltes standesgemäß quantitatives und qualitatives Beamten-Privileg erfolgreich kopiert von den gelangweilten Schönen und Reichen. Diese elitäre unantastbare Kaste ist bekanntlich immun gegenüber dem krankmachenden Luxus sinn- und bedeutungsloser Nichtstun- Routine. Gesundsein kann schließlich jeder. Ergo, Mann & Frau kann berufserfahren unter Stress leiden, ohne krank zu sein, wenn er oder sie damit gesundheitsbewusst umgeht.

Angesichts des o. g. Bonmots fasst man sich als redlich Abrackernder und Abplackender „überfordert“ am Kopf - und „unterfordert“ ins Leere. Folglich lautet die arbeitspsychologische Erkenntnis: „Der Kluge kann sich dumm stellen, umgekehrt ist`s schwieriger“!

Als normativer Hilfe gibt es die DIN EN ISO 10075-1 mit dem Beipackzettel „Psychische Sättigung“ über die Risiken und Nebenwirkungen am Arbeitsplatz. Hiermit soll versucht werden das Prestige schädigende Horror-Tabu- Handicap „Nerven-Blank-Blackout “, mit dem vieldeutigen und zugleich wohlklingenden Psycho- Dresscode-Double „Burnout und Boreuot“ als kognitive Imagepolitur für „Geschaffte“ zu kaschieren, argwöhnt nicht von ungefähr ein Insider.

Tatsache: Bestimmte Business Burn-Outer haben einst als unfähige Top-Macher respektive narzisstische Kaputt-Manager gnadenlos ihre untergebene Humankapitalmasse mit verbalem Mobbing schikaniert. Mit Millionen auf dem Konto fordern plötzlich Mega-Vorgesetzten als tränengerührte Sensibelchen angesichts ihres zu befürchtenden sozialen Absturzes sowie beruflichen Makels, paradoxerweise, von ihren einst schändlich missbrauchten Vasallen respekt-, gefühl- und ehrfurchtsvolle Empathie gegenüber ihrem zerrütteten Geist.

Wenn man dann obendrein auch noch die mediale Burnout-Anteilnahme bei den A, B u. C Promis sieht inkl. Starköche, -autoren, -wisser etc., die ihre Person bis zum Abwinken zu einer Werbefläche umfunktionieren und hierbei den Hals nicht voll bekommen, hält sich das Mitgefühl in Grenzen.

Die unversehens ausgebrannt, ins selbst geschaufelte Loch abgestürzten Selbstoptimierer, stimmen plötzlich erschöpft und mental angeschlagen auf dem Wellness-Kanapee wehleidig in psychischen Sphären die Jammer-Harfe, damit Selenklempner ihre krankhaften Profilneurosen reparieren. Die Ethik der Monetik Symbiose: Dr. Plag -, Sozio(ver)logen – Pharmazie, lassen schön grüßen!

Nichtsdestotrotz besitzt diese, vom eigenen Heiligenschein geblendete und zugleich nervende Burni- und Bore Trio-Infernale mit ihrem exorbitanten Elite-Größenwahn der angeblich beruflichen Märtyrer-Aufopferung, per se auch noch die instinktlose Chuzpe, von ihren Untergebenen - ohne zu erröten - gebührende Anteil- und Rücksichtnahme gegenüber ihrem tragischen Schicksalsschlag einzufordern.

Flammender Appell: Boreout im Brennpunkt

Manche Leuchten brennen leer – weil sie nie gebrannt haben!

Zwischen-Fazit: Ständig präsente Befindlichkeits-Striptease in den Medien sowie die Anhäufung „nervender“ Sachbücherberge - als Stuhlgang der Seele – sind augenöffnende Symptome über den mentalen und monetären Zustand.

Die sinnentleerte Frage lautet: Um welche gehobenen Bereiche in unserer politischen, behördlichen und wirtschaftlichen Gesellschaft handelt es sich hierbei wohl? Bingo!

Bitte dass augenzwinkernd Geschriebene nicht missverstehen. Es gibt bekanntlich auch sehr wohl die von mir indirekt thematisierte tragisch ernste und bisweilen verstörende Seite in diversen Bereichen und Ebenen einer immer gnadenloseren Arbeitswelt.

Nach Deutungshoheit der ehrfurchtsvoll vor sich selbst auf die Knie fallende Herren Hoch- sorry Merkwürden sind selbstverständlich immer nur sie - die exklusiv Burnout und Boreuot Gestressten - welche ständig die ganze Last der Arbeitswelt tragen müssen. Völlig selbstlos versteht sich, sichern die Multifunktionalen, trotz ihres monetär ausgebranntem Ethik- und Monetik- Akku, aufopferungsvoll unser globales Bruttosozialprodukt zum Wohle der Allgemeinheit.

Redlich schaffende Kopf-und Hand-Arbeiter sind für diese Leit-Wolf-Spezis mit den Insignien „Ich & Ich“ hingegen allesamt nur bejammernswerte Hypochonder-Durchlaufposten die fremdbestimmt - ohne Wenn und Aber - ständig ultraresistent zu funktionieren haben.

Als ob es bei den engagierten Mitarbeitern, die sich mit fachkompetentem Know-how unter ständigem Erfolgsdruck von „oben“ existenziell in ihrem Job aufopfern, nicht auch eine kausale menschliche Selenverwandtschaft mit identischer physischer und psychischer Verletzlichkeit gibt. Beim kleinen Hand- und Kopfwerker von nebenan, sowie Arbeitnehmern an vorderster Baufront, diagnostizieren autoritäre Transformatoren: „Stell dich nicht so an, arbeite lieber!“

Diagnose und Schein ins Bewusstsein: Früher nannte man, als Pendant zu kompetenten Chefs mit menschlicher Lebenserfahrung, solche ausgebrannten Ego-Psychos im üblichen Fachjargon „Versager“. Posthum, diese überforderten Auslaufmodelle sind in der modernen Arbeitswelt, aufgrund des ständig zunehmenden Konkurrenz- und Leistungsdruck nicht mehr recyclingfähigen und unterliegen gemäß dem gängigen Schrott-Vokabular der „Natürlichen Auslese“!

Nur noch peinlich. Für diese Sorte skrupelloser autoritär kontaminierter Macho-Triebtäter gilt nur die funktionsspezifisch deformierte Rechtfertigungs-Devise: Der Zweck heiligt die Mittel! Mit ihrem Menschen verachtenden gestörten Selbstverständnis haben die unbarmherzigen Angstverbreiter sie einst ihren Mitarbeitern niederträchtig erklärt, dass bei mental geschwächtem Immunsystem - zwecks optimierender Qualitätssicherung, Müllentsorgung billiger ist als Müllvermeidung - neudeutsch Outsourcing von Altlasten.

Anschließend verstehen die mental deformierten Herrschaften als entnervtes Pack – Doppelpack – Tetrapack nicht einmal die dramatischen Auswirkung ihr verursachtes - too big to fail - (die große Krise). Dass Ihnen nämlich als einstige Obrigkeits-Leuchten, aufgrund ihrer unaufhaltsam fortschreitenden Götterdämmerung, nunmehr als verblasste Armleuchter mit sakraler Anteilnahme heimgeleuchtet wird. Hoffentlich nicht souverän Zwangsentsorgung, als nervlich abgewrackter Sondermüll, konsequent deponiert auf bereits überfüllten Ego-Müllkippen. Alles Fake - oder doch authentisch Real (Bad news are good news)? Irrtümer nicht ausgeschlossen!

Das Letzte: Haben Sie beim trivial – banal – allemal - sinnentleerten Lesen Boreuot bekommen? Wenn nein – danke für den erlaubten Zeitklau. Besteht weiterhin Angst gegenüber Burnout-Korrelation und Boreuot-Kausalität und wird wirklich Hilfe gebraucht - bitte, weiter lesen!

Ganz schön stressig – is already shivering

Arbeit hat noch keinen umgebracht – warum ein Risiko eingehen?

Was passiert wenn überforderte Arbeitsdrohnen wider Willen zu wenig arbeiten, und bei dieser unterfordernden Tätigkeit zu viel Freizeit haben, um gestresst über die Entschleunigungs- Möglichkeit noch weniger zu arbeiten - gelangweilt nachzudenken? Derart absurd  philosophierende Visionen von Vollkasko abgesicherten Ohrensessel-Triebtätern & Co verdeutlicht selbstentlarvend deren übersteigerte Hobby-Bereaut-Denke (Bereaut ist das Gegenteil von Burnout).

Sie wissen nicht welche alimentierten Menschenversteher gemeint sind? Bingo- Ja es sind die abgezockten Troublemaker – auf deren hinterlassenen  Loser- Schleimspuren -  verantwortungsvolle Malocher knallhart auf die Fres…* fallen, während  die moralischen  Selbstverwirklicher - auf Kosten redlich Schaffender versteht sich - schwerelos tiefenentspannt durchs Leben surfen.

* Wiewarnochmahldernahmederperson,  die den Milieubegriff  „auf die Fresse“ am 27.09.2017  öffentlich in einem Ausraster-Kontext verwendet hat?

Quelle: Internet

Augenzwinkernde Wertefundament-Vita von einigen der eingangs genannten Volks(ver)treter-Raffkes, pardon Placebo-Volksdiener: Vom Kreissaal über den Hörsaal direkt in den Plenarsaal und im schützenden Karriereturboaufzug mit zweistelligen Ein- und Ausstiegs-Semestern im Inkompetenz-Portfolio - als Evolutionsbremse frei im Geiste der Ochlokraten-Agenda - nie ohne Netz und doppelten Boden in der Realität gearbeitet,  geschweige denn dort  jemals angekommen. Stattdessen  im Jargon bleibend - als notorische Klugsch…unverfroren mit wackeln erhobenen Zeigefinger Arbeits-Moral und Schaffens-Ethik predigen! Hierbei geht diesen arbeitsresistenten Realitätsverweigern, als clevere Verantwortung-Delegierer, ohne jegliche Praxis-Erfahrungen und Doppel-Null Fachkenntnisse über die lebenswirkliche Logik des Marktes, alles - mit Verlaub - am eigenen A… vorbei. Sorry! Dabei gibt es unzählige Menschen die dankbar den exorbitanten Luxusstress so eines parasitären  Workaholic-Vollzeitjobs gerne  übernehmen würden.

Fazit: Stress lass nach – für betreutes Denken bis der Arzt kommt.

In diesem Sinne, allseits gute Besserung!?!

Siehe augenzwinkernd als Docchek  das Antidepressiva  www.endlich-arbeitslos.de oder den Betablocker  www.schsde.

Entweder man Glaubt- oder muss – um Himmels Willen -  dran glauben!

Gott erbarmen - Amen!

><(((((*>

Mobbing Burnout-Phoby

><(((((*>

Bildquelle: Internet

><(((((*>

Generation: Auferstanden aus Ruinen

Respektvolle Retro-Homage an eine

in Vergessenheit geratene Alt-Veteranen Handwerk-Ingenieurkunst

mit geschichtsträchtigem Büro-Charme

als würdevolles Wirtschaftswunder-Zeitzeugenrelikt

><(((((*>

Bäderbau-Branchenlogo
mit
Funktionsdesign

© Christoph Saunus

><(((((*>

><(((((*>

Muskelkater freies Gehirntraining

von A bis Z

Zweibein sitzt auf Dreiben und isst Einbein
Vierbein klaut Zweibein Einbein
Zweibei wirft Vierbein mit Dreibein
Zweibein trifft Ein-Bein von Vierbein
Vierbein flüchtet mit Einbein
auf Drei-Bein(en)
Beinhart wiederholen lassen!
&
Eselsbrücke (pons asinorum)
Zweibein = Mensch
Dreibein = Schemel
Vierbein = Hund
Einbein =  Geflügelschenkel

><(((((*>

><(((((*>

Literarischer Feuilleton-Waschzettel

Was ist das Thema: Exorbitante Satire zum Schmunzeln 
Was ist der Sinn: Lebensweisheiten für die Bäderbranche
Was ist der Zweck: Lachmuskelkaterfreies Gehirntraining
Was ist die Information: Exklusive Insider-Branchenprosa
Was muss sein: Nach allen Seiten offen und trotzdem dicht
Was muss nicht sein: Zynismus-Sarkasmus- Rheumatismus
Was ist der Grund: Neuestes aus der geschl. (Bade)Anstalt
Was ist die Wirkung: Doping für Techno-Aquademiker
Was ist das Ziel: Wellnass für den Homo-Planschikus
Was ist das Fazit: Humor ist wenn man trotzdem lacht
Was nun….na , Sie wissen schon oder auch nicht?
Nehme Dir das Leben, so lange Du lebst!
Augenzwinkernde Sinnfrage:
Gehört der Tod zum Leben
Gratulieren oder Kondolieren

?

><(((((*>

Wasser-Aphorismen-Pyramide

Urquell Wasser ist Lebenselixier
Wer kann wem das Wasser reichen?
Für Chemiker ist das Wasser H2Ooooo
Für Ökologen ist das Wasser ein Urelement
Für Biologen ist das Wasser ein Feuchtbiotop
Für Hygieniker ist das Wasser Keimfitnesszenter
Für Homöopathen hat das Wasser ein Gedächtnis
Für Techniker hat das Wasser einen sehr spitzen Kopf
Für Gutachter sucht sich das Wasser immer einen Weg
Für Hydrauliker findet  Wasser den geringsten Widerstand
Für Nichtschwimmer ist  Wasser ein ungewollter Longdrink
Für Überschwemmungsopfer ist das Wasser völlig überflüssig
Für Schwimmbadbesitzer gilt: Wasser fließt, die Pilzpracht sprießt
Fazit: Das Wasser spült alles weg, nur nicht den Stein der Dummheit
Fakt: Dort wo klares Wasser fließt trägt es auch den Stein der Weisheit
© Christoph Saunus

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

 

Schmerzfreies

Gehirn-Jogging

Was geht euch das an?

Wer wann warum mit wem verkehrt,
von wo nach wo wer wie auch fährt,

wovon wer was und wieviel weiß,

wer was wo kauft zu welchemm Preis,

wohin wer wann und wie verreist,

und wie genau sein Passwort heißt,

was und wieviel wer wo bestellt,

wer was bezahlt mit welchem Geld,

warum wer wo auf welcher Liste steht,

zu wem wer wie oft in den Beichtstuhl geht,

an wen wer welche Mails verschickt,

wie oft sich wer auf welche Seite klickt,

woran wer wann wie oft erkrankt,

wer was und wo und wieviel tankt,

wie hoch wer wo verschuldet ist,

bis wann wo wer geduldet ist,

seit wann warum und was wer wählt,

zu welcher Käuferschicht er zählt,

wie lange wer und was wer guckt,

wieviel wovon wer wie oft schluckt,

kurzum : wer wo mit wem warum und wann

das geht euch einen Scheißdreck an.

von Wilfried Schmickler - Kabarettist

 

><(((((*>

Schreiben bedeutet - ewig am Text laborieren

bis zum finalen Ende !

Merke

Seitenfüllen ist nicht Mittelpunkt,

sondern

Fachinformationen ist das Mittel.

Punkt !

><(((((*>

Museales-Presseschicksal einer Retro-Triebfeder

(Wiewarennochmaldername?)

(Bildquelle: Internet)

><(((((*>

Let`s go!

><(((((*>

Hinweise zur Wortgestaltung von  technischen Fachbeiträge aus dem unerschöpflichen

Ideen-Pool der  Bädererkenntnis

Wenn Techniker beim Schreiben die Kollegen als Leser im Kopf haben verführt das zum Fachjargon  mit internen Codes und Abkürzungen die für die allgemeine Leserschaft unverständlich sind. Folglich sind Sätze nicht gleichzeitig sonder nacheinander verständlich, prägnant und klar strukturiert zu formulieren. Hierbei gehören Substantive und Verbe möglichst weit vorne am Satzanfang. Des weiteren sollten Sachverhalte treffend und nuanciert unter abwechslungsreicher Verwendung sinnverwandten Wortbegriffen charakterisiert werden.

Hierzu beispielhaft Tucholskys Berliner Milljöh Beschreibung: „Berlin S arbeitet, Berlin N jeht uff Arbeit, Berlin O schuftet, Berlin W hat zu tun.“

Also packen wir es an!

><(((((*>

><(((((*>

Mehrwert

Willst Du was gelten, mach Dich selten!

><(((((*>

Bildquellen: Internet

><(((((*>

Ethik der Monetik

im

Banken(un)Wesen

Es ist alles eine Frage des Geldes
und/oder deren Höhe
denn
liquide ist wichtiger als rentabel

Reputation ist die wahre Währung,
denn sie ist wichtiger als Geld

Mit 50 € ist man ein Schnorrer
Mit 50Tausen ein Geschäftsmann
Mit 50 Millionen ein Finanzgenie
50 Milliarden schafft nur der Staat

Für Moneymaker ist 1 mal 1 nicht 1
sondern 2 minus 1

Börsianer können tausend € gewinnen
aber nur höchstens 100 % verlieren
Banken hingegen max. den Kunden
denn sie verleihen
Regenschirme nur bei Sonnenschein

Es gibt Gut- Schlecht-, Prompt-, Nie-, Schleppend-,
Bar-, Ab-, Drauf- und  Heimzahler
aber keine Gernezahler

Der empfindlichste Körperteil des Menschen ist der Geld-Beutel!

Jeder Raffzahn bekommt das was er verdient!
Volks(ver)treter verdienen weniger als sie bekommen,
ergo werden sie zu hoch bezahl.
Alle Klarheiten beseitigt?

Geld im Diesseits gegen Erlösung im Jenseits
Definition vom Geld-Schein
Ein Leim-Produkt aus Filz und Lumpen
Frage an den Bankpräsidenten:
Wieviel Nullen hat eine Billion?
Gegenfrage des Bankditen:
Bin ich eine Null wenn ich das nicht weiß?
Antwort:
Nein – eine Doppel-OO!

ad absurdum
Geständnis eines korrupten Geldver(z)mehrers:
In der heutigen Degenerationszeit kann man
privatim das größte Schwein sein,
wenn man mit political Correctness
als moralischer Autopilot unterwegs ist!

Lauf des Geldes
Lauf dem Geld nicht hinterher,
sonder entgegen!

Schüttelreim
Sein – Schein – Schwein!

S(chl)au dumm
Der eine ist schlau und stellt sich dumm,
beim… ist es andersrum!

Nawieheißterdennnoch?
Gemeint sind nicht etwa die Bankditen.

Übrigens!
Obszönes Luxusleben sieht nur von unten betrachtet dekadent  aus!

Die Moral der meisten ist die Angst  vor den Folgen.

Apropos:
Ethik vor Monetik versus Monetik statt Ethik.
Die o. g. vieldeutigen Definitionen gelten  ggf. für Kapitaleigner mit  geldwertschöpfenden Banknoten aus Baumwolle – was im trivialen Momentum exzessiver Realwirtschaft spekulativ nach recycelten Lumpen und Filz klingt. Sorry!

><(((((*>

><(((((*>

Achtung!!!
Kilroy ist auch im Internet

……….   !!!!  ……….
…….. ( @  @ ) …….
…oOO….U….oOO…

><(((((*>

><(((((*>

Amok im Pool

Die Pr-Maschine frisst den Maschinisten (Eine typisch deutsche Seuche)

Den Homo Planschikus gefährden inzwischen nicht weniger die infektiösen Legionellenkeime oder andere Mikroorganismen, sondern der Keim der Angst gegenüber den heimtückischen Viren nämlich der monetär infizierten Spezies Neo-Asoziale mit ihren wehenden Weißkitteln, die masochistischen Keimzählern mit ihrer mikroben Schwarmintellegenz so wie das Ziviliesationsproblem ultimativer Bedenkenträger und besitzstandswahrende Bürokraten, behördliche  Großinquisitoren, parasitäre Absahner, technokratisch  Notstandsverwalter, dilettantische Hobby-Normbastler u. ä. sacrale Heilsverkünder die sich als autistische Vortrags-Touristen auf hirnlosen Veranstaltungen bis zum Abwinken hin und her stoßen lassen.

><(((((*>

Epigramm vom Dichter und Denker Robert Gernhard:

"Mein Gott ist das beziehungsreich, ich glaub`ich übergeb`mich gleich"!
Emisis (griechisch) - Vomitus (lateinisch) - Regurgitation (synonym)

><(((((*>

Stoppschild für Kotzbrocken

><(((((*>

Bibelfestes Leidmotiv

Tue Gutes und Dir geschieht Böses

&

Du brauchst Dich nicht über fehlende Feinde beklagen

><(((((*>

Wellnass - Philosophie

Wellness ist nicht alles,

aber ohne Wellness ist alles nichts

><(((((*>

Um klar zu sehen genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung

Merke:

Ware Worte sind selten schön,
schöne Worte sind selten  wahr.
Gute Worte sind selten überzeugend,
überzeugende Worte sind selten gut.
Wer andere kennt ist klug wer sich selbst kennt ist weise.
Wissen um sein Nichtwissen
ist wahre Größe!
Loatse tao de king (6 JH vor Chr.)

Yin und Yang (chinesisch 陰陽 / 阴阳, Pinyin yīn yáng)

weiße Yang (hell, hart, heiß, männlich, Aktivität)

schwarze Yin (dunkel, weich, kalt, weiblich, Ruhe)

gegenüberstehend dargestellt

><(((((*>


><(((((*>

Bild:Internet

><(((((*>

Quelle: https://www.pinterest.at/vick_franco/gifs/

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Das Original

Bild:Internet

><(((((*>

Die Steine der Weisheit

Bild:Internet

><(((((*>

Die Weisheit im Fluss

Bild:Internet

><(((((*>

Weisheit erlesen

Bildquelle: Internet

><(((((*>

Weisheit im Klartext

><(((((*>

Bild:Internet

><(((((*>

Flower-Power

Bild:Internet

><(((((*>

Zum Schmunzeln

Bild: Internet

><(((((*>

Weisheit säen & Dankberkeit ernten

Bild: Internet

><(((((*>

 

Normativer Trauerfall

Lebe wohl!

><(((((*>

Normkonform oder Fachgerecht?

Von der Staubwolke den die Fehler und Mängel in der Bäder-DIN anno 1997

(Gott hab sie selig) aufgewirbelt hat,

haften hoffentlich nicht weiterhin diverse Urnen-Asche-Restpartikel auf der neuen Norm.

Von den zusätzlichen Risiken und Nebenwirkungen aufgrund der schwierigen Zangengeburt

des Norm-Babys ganz zu schweigen!

Haben Sie schon neu ge-DIN-t oder sind sie bereits be-DIN-t?

Gott hab mit den leidensfähigen Norm-Sündern Erbarmen – Amen!

(siehe hiezu auch meine Normeinsprüche unter News/ Neuigkeiten 1)

Merke: Wer nicht mit der Zeit geht,

geht mit der Zeit.

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Augenzwickernder Satirestandpunkt

Bauherr – Gutachter – Anwalt – Firma

Gedicht von Wilfried Schmickler – Kabarettist

Wir sind wir

ich bin wir und du bist wir
und er ist wir und sie ist wir
wir vier sind wir
so ist das hier
doch die von da und der von da
sind nicht von hier und nicht wie wir
denn ich und du und er und sie
wir vier sind eben nicht wie die
und weder die noch der von da
kann sein wie wir das ist doch klar
selbst wenn er irgendwann vergisst
dass er von ganz woanders ist
und glaubt er wäre jetzt von hier
und wär jetzt auch genau wie wir
dann geht das nicht
denn wir bin ich und wir bist du
und er gehört da nicht dazu
und so zu sein wie du und ich
das will er in der regel nicht
und ist ja auch richtig
und unwahrscheinlich wichtig
dass jeder weiß
wer er ist
und niemals vergisst
dass da da und hier hier
und die die und wir wir
weil das ist klar
dass die von da
und wir halt von hier
und zwar alle vier
ich
du
er und sie
und wären wir wie die
dann wärn wir ja von da
und daran scheitert's ja
wärn wir von da und die von hier
dann wärn die wir und wir wärn die
und wir wüssten nie
wie es ist dieses hier sein
dieses ganz und gar wir sein
und weil nicht sein darf was nicht sein kann
fangen wir das erst gar nicht an

ich bleib ich
du bleibst du
er bleibt er
und sie bleibt sie
wir vier bleiben wir
und die bleiben die
und so bleibt alles irgendwie
genauso wie es immer war

na wunderbar!!!

Alle Klarheiten beseitigt???

><(((((*>

Zum Kugeln
Vom Sinn des Unsinns

Sag nur nicht so leicht dahin,
der Unsinn hätte keinen Sinn.
Stunden wo der Unsinn waltet,
sind die Sorgen ausgeschaltet.
Sorglos sein ist ein Gewinn;
Also hat der Unsinn Sinn!

Von Jupp Hussels

><(((((*>

Wat mutt dat mutt

Schreiben ist der Stuhlgang der Seele


oder

(laut Elfriede Jelinek)

Schreibe ist

wie Lustkotzen,

man will es nicht,

aber muss es!

><(((((*>

Technik die begeistert

00-Berechnungsformel für WC Spülwasser-Vorratstank

Soko - DB - Klo

(DB = Deutsche Bahn)

Legende mit Variablen:

RF: Frischwasser-Reichweite/Tag

aF: Auslastungsfaktor

wF: Wochentagsfaktor

nK: Nutzungskonstante

(Quelle: Der Spiegel 14/2013)

><(((((*>

Abort Welt-Formen die begeistert:

(-a a) + ( - π π) = 00

><(((((*>

Toilettenpapierrollen-Zahlencode zum Vergessen

Fachfrage: Was bedeuten die mysteriösen Zahlen auf Toiletten-Papierrollen?

Endcodierte Antwort: Vom Buchfink auf www.gutefrage.net

Du kommst hinter das Geheimnis, wenn Du Dir die Mühe machst die exakte Anzahl der Blätter zu zählen und diese dann mit der Nummer auf der Papprolle multiplizierst. Das Ergebnis wandelst Du dann in Buchstaben um:

1 = A

2 = B

3 = C

4 = D

5 = E

etc.

Hast Du die komplette 12er-Packung durch, so erhältst Du einen Chiffrier-Code, den Du bei der Bibel (nicht die Luther-Übersetzung!) anwenden musst und der eine mathematische Formel ergibt, die die Nichtexistenz Gottes beweist.

><(((((*>

Quelle: www: die-besten-100.de

><(((((*>

><(((((*>

Wer hat das Klopapier erfunden oder auch nicht???
(Kakophonie-Antworten aus dem Bullshit-Internet)

Bildzeitung o. ä. Prints

Frau von Hakle zu feucht

Anal Lytiker Klopopow

Milady von Popofix

Dr. WC alias Plag-HC

XXXL Popo-Löcher

A****kriecher & Co.

><(((((*>

Der Stuhlgang wird härter

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Vielfraß-Dialog

Gast: Nach 3 Vorspeisen, 4 Hauptgerichten und 5 Nachspeisen geht es mir immer so schlecht,

was fehlt mir?

Ober: Ihnen fehlt das zweite Arschloch!

><(((((*>

Was kann man sagen, wenn die Natur ruft und man sich gerade in feiner Gesellschaft befindet:

1. Entschuldigung, ich habe einen Stuhltermin
2. Entschuldigung, ich muss mal das Rohrsystem überprüfen. 
3. Entschuldigung, ich muss mal 6 Pfund knochenlose Masse loswerden.
4. Entschuldigung, ich muss mal einen Schatz verstecken gehen. 
5. Entschuldigung, ich muss schnell Alarmstufe Braun entschärfen. 
6. Entschuldigung, ich fahre kurz auf dem Porzelandampfer.
7. Ich bin gleich zurück. Ich muß kurz einem guten Freund von mir die Freiheit schenken. 
8. Entschuldigung, ich muss kurz exkrementieren.

Ergänzung auf Friesisch platt: Ik klei  mi jümmers fix am Moors!

Mehr lustige Witze: http://www.aberwitzig.com/englische-sprueche.htm#ixzz4MCPPJF00

><(((((*>

><(((((*>

Wer früh stirbt, ist länger tot!

><(((((*>

Brillen-Fachberatung in der 17. Firmen-Degeneration

Kundin: Haben Sie eine passende Brille für mein Gesicht?

Optiker: Selbstverständlich auf der Kundentoilette!

Klobrille mit Durchblick

Bildquelle: unbekannt

Brillen Seh- und Sitzhilfe

WC-Benutzung bedeutet Brillenerfahrung
denn man macht viel durch

><(((((*>

Wer trägt eine Brille und kann nicht sehen?
Die Toilette!

><(((((*>

Aus der Notdurft geboren!
Bajuwarische Outdoorpraxis
in freier Wildbahn

(Schließmuskel freie Zone mit geistigem Dünnpfiff)

„Schaurig tönt`s aus dem Gehölz,

leck mich am Arsch - ich bin aus Tölz.“

Hinter(n)listige Grüße vom Hans Weißwurscht:

Servus, (fr)wisch und weg!

Rauten-Fazit: Ich habe Fertig!

Ja mei, mia son dun mol weg!!!

Anale sorry mentale Extrawurst aus den Barzi-Lederhosen

mit furztrockener C02 Emission eines hinter(n)listigen After-Speaker!

Methan-Sprechphrasen

Lateinisch: Flatulens - Bayrisch: Blähungen

Bitte schmunzeln - auch wenn es schwer fällt !!!

><(((((*>

Exorbitantes Plumpsklo-Funktionsdesign
mit alpinem Panorama-Rundumblick inkl.
zielgerichtet Geschoß-Ballistik-Zwangsentsorgt
mit Donnerhall  ins Tal der Tränen

Bildquelle: Internet

><(((((*>

Öko-Outdoor-Klo

Natur-Pur


><(((((*>

Bayrischer Locus im Fokus

Urbanes Steppen-WC

im genius loci

mit

Öko & Bio Funktions-Design

Wo sind die beiden Stöcke,

einer für die Jacke und der

zweite gegen die Wölfe?

><(((((*>

Aus dem Internet

Ich habe jeden Morgen pünktlich um 6 Uhr Stuhlgang

Leider, wache ich erst um 7 Uhr auf.

><(((((*>

Der Stoff aus dem Klempner –Alpträume sind
Klugscheißer-Sinnfrage im closed shop:

Wischt man von vorne nach hinten,

oder von hinten nach vorne?

Sch****egal

Lass krachen - statt aussitzen

Immer kräftig hinten raus, dann ist der Ofen endlich aus!

Sorry, ich weiß:

Die Hälfte der fäkalen Dröhnung ist nicht drückreif,

die andere darf man nicht einmal laut andenken,

geschweige denn in den Mund nehmen!

Tschuldigung & Update

Was ist flüssiger als Wasser?

Überflüssiges Geschreibe

incl. Klospülung

mit 2 Spülkästen gleichzeitig!

Repositionierung

Man sollte sich mal einen Vormund gönnen!

Rien ne va plus!!!!

><(((((*>

><(((((*>

Newsletter aus der Poebene

Die wichtigsten Rollen im

Leben eines Klugscheißers


><(((((*>

Toilettenpapier Benutzungsgewohnheiten

55% -  falten

40%  - knüllen

5%  - beidseitig

><(((((*>

><(((((*>

Fakten- und fassettenreiche

Toiletten Benutzergewohnheiten

Shitstorm sorry Shitstrom

während der analen  Eau d` Toilette Phase

LokusLeaks

Supersmart High-End Klo

Android-App PIN-Code 00

><(((((*>

Klassenloses Schulen WC

Um die Toilettenfrau für die Reinigung der vom Schulverein renovierten WC`s bezahlen zu können, hatte die Merian-Schule in Bochum eine Gebühr von 10 Cent erhoben. Schmutzige Toiletten hingegen kosten nichts. Die Behörde hat diese Regelung jetzt untersagt. Der Staat, der für die Pflege sanitärer Anlagen kein Geld hat, verordnete das inklassensystem der Vandale. (Qualle: Zeit Online GmbH)

><(((((*>

Der Weisheit letzter (Ver)schluss

gespült!

Der Rest guckt sich weg

><(((((*>

><(((((*>

Ein nicht stubenreiner asiatischer Spruch:

Versuche nicht wie ein Elefant zu sch***en,

wenn du nicht den A**** dazu hast!

><(((((*>

Das große Glück noch klein zu sein,
sieht mancher Mensch als Kind nicht ein.

Er möchte, dass er ungefähr

So 15 oder 16 wär.

Doch schon mit 17 denkt er halt:

Wer 18 ist, der schon alt!

Kaum hat er die 20er geschafft,

erscheint die 30 greisenhaft.

Und dann mit 40, welche Wende!

Die 50 ist beinah das Ende…!

Doch dann mit 60 peu ápeu,

schraubt er das Alter in die Höh:

Die 60 ist noch ganz passabel,

und erst die 70 miserabel.

Doch dann mit 70 denkt er still:

Ich werde 80, - so Gott will - .

Und wer die 80 erst erlebt,

zielsicher nach der 90 strebt.

Dort angelangt, zählt er geschwind,

die Menschen, die noch älter sind.

><(((((*>

Badewonne pur - in freier Natur

><(((((*>

Nostalgische Schaukel &Wellen-Zinkbadewanne

Fitness-Wellnass-Reichspatent anno dunnemals

><(((((*>

Lebenserfahrung

Es ist Unglück sagt die Berechnung

Es ist lächerlich sagt der Stolz

Es ist aussichtslos sagt die Einsicht

Es ist Leichtsinn sagt die Vorsicht

Es ist ungefährlich sagt die Erfahrung

Es ist unsinnig sagt die Vernunft

Es ist nicht alles Schmerz sagt die Angst

Es ist was es ist sagt die Liebe

(Quelle unbekannt)

><(((((*>

Lebensphilosophie

Nicht der Fluss fließt,

sondern das Wasser,

nicht die Zeit vergeht,

sondern wir.

><(((((*>

Pool-Wasser Linguistik

Genitiv ins Wasser,

weil es dativ ist!!!

><(((((*>

><(((((*>

Hinweis:

Gestern standen wir noch am Schwimmbeckenrand,

heute sind wir schon einen Schritt weiter!!!

><(((((*>

><(((((*>

Kreative Technikerdenke

Sei Realist und mach Unmögliches!

><(((((*>

Enthusiasmus

Ein Enthusiast sein ist das

Liebenswürdigste, Edelste, und Beste,

was ein Sterblicher kann!

><(((((*>

Was ist ein Gutachter???

(Antwort von Doc. Locutus of kontrol)

Ein Gutachter ist einer der

50 Liebesstellungen kennt,

aber kein Mädel!

><(((((*>

Was ist ein Sachverständiger???

Sachverständige

kennen

Schwachverständige

die nicht nur als Gerichtsbildhauer

ihr narzisstisches Ego für die Ewigkeit

in Stolpersteinen meißeln wollen

sondern

gleichzeitig fachkompetente Ratschläge

als persönliche Tiefschläge empfinden

Merke:

Die Schwimmbadbranche hat die besten Schwachverständige,

die man mit Geld kaufen kann!!!

><(((((*>

Auch Schwachverständige wachsen mit ihren Aufgaben

Gefälligkeits-Gutachten in schwarz

für traurige Schwachverständigen-Härtefälle!

Ethikehrenkode mit Griff in die Kloschüssel:

„Anschiss ist die beste Verteidigung,

denn auch für Schwachverstängige

wird der Stuhlgang immer härter!“

><(((((*>

><(((((*>

Was sind Hygieniker???

Ich würde niemals behaupten!!!

---------

Das Hygieniker ständig ehrfurchtsvoll vor

sich selbst auf die Knie fallen

----------------

Dass Hygieniker ständig im Mittelpunkt stehen

und hierbei meistens im Weg

-----------

Dass Hygieniker Wildwuchs-Keime sind,

die sich mit Mikroben-Schwarmintelligenz ausbreiten

--------- 

Dass Hygieniker als wehende Weiskittel

parasitäre Schädlingsbekämpfer sind

(Hot – Foot – Syndrom)

-------------

Dass Hygieniker das Feindbild

von Bäder - Ingenieuren sind

------------

Dass Hygieniker wie fungizide Keime sind,

die sich ultraresistent

wie Mikroorga(ni)smen vermehren

------------

Dass Hygieniker die Taliban der Bäder- Branche sind,

in dem sie   jeden Zusammestoß mit der Realität widerstehen!

Merke: Hygieniker ist ein schrecklicher Beruf,

aber immer noch angenehmer als Arbeit

Ist zufällig ein seriöser Hygieniker unter den Lesern?

Bitte melden! Sorry

Diese Wortschmäh hat die Hygiene-Branche nun wirklich nicht verdient!

><(((((*>

Was ist Bürokratie?

Zum Abbau der Verregelungs-Bürokratie

fehlen uns einfach die kompetenten Fachleute und die nötigen Beamten.

><(((((*>

Vorsicht Querschießer!

Die letzte Kugel trifft!!!

><(((((*>

Rohrkrepierer

Duell in Augenhöhe

Zwischen den Protagonisten

Schwimmbad-Techniker & Bäder-Hygieniker:

Du bestimmst die Waffe

und

ich die Entfernung!!!

><(((((*>

Sch(l)uss-Endlich

Alles ohne Gewähr

9 mm Colt - zum einmaligen Gebrauch

zwecks Selbstkontaminierung für durchgeknallte Ballermänner,

die Angst vor dem Tod haben

Besch(l)uss: Das Erlebnis  - äh, - Ergebnis - ist das Ziel!!! ........wo ist das Ziel??

><(((((*>

><(((((*>

Unglaublich aber Wahr
Sprungturmposse am Pool der Erkenntnis
Quelle: Der Spiegel 33/2013 „Der Nanny Staat“

Zu überregionaler Berühmtheit brachte es Dieburgs Bürgermeister Werner Thomas mit seinem Verbot, im örtlichen Freibad vom Zehn-Meter-Turm zu springen: Es bestehe Blendgefahr. Tatsächlich weist die 60 Jahre alte Anlage einen konstruktionsbedingten Mangel auf. Der Sprungturm zeigt nach Osten, Richtung Sonnenaufgang. Damit verstößt er gegen DIN EN 13451-10, eine deutlich jüngere Norm für den Bäderbau, die wiederum auf eine Richtlinie der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen e. V. zurückgeht. Sie besagt: "In Europa sollten Sprunganlagen im Freien nach Norden gerichtet sein."

Als Bürgermeister Thomas von einem Gutachter auf das Problem aufmerksam gemacht wurde, legte er gleich den ganzen Turm samt Becken still. Von Abriss und Neubau war die Rede. Inzwischen hat sich die Aufregung etwas gelegt. Doch wegen der "Blendgefahr" (Thomas) darf die Anlage erst betreten werden, wenn die Sonne hoch am Himmel steht. Weitere Expertisen wurden in Auftrag gegeben.

Internet-Info ist nicht alles -

aber ohne Internet-Info ist alles nichts!

Bildquelle: Logo von Convergent Media Center der Hochschule der Medien Stuttgart

Welche Bedeutung hat seriöser und

fachkompetenter Internet-Journalismus

bei dem man zwangsläufig mit Muss?

Die sieben W Fragen zum Info-Erfolg

wer • was • wo • wann • wie warum • weshalb

No Risk - no Fun

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Infinity-Pool-Denkmal

><(((((*>

><(((((*>

Modifiziertes Bild aus Internet, Original unter: http://christoph-saunus.de/galerie

><(((((*>

Schwimmbad Ingenieur-Weisheit

1. Schwimmbadwissen ist Macht,

Unwissenheit macht nichts,

Halbwissen ist gefährlich,

zu viel Wissen macht einsam.

2. Wer weiß,

das er nichts weiß,

weiß mehr als der,

der nicht weiß,

dass er nichts weiß.

3. Dem Schwimmbad-Ingenieur,

ist nichts zu schwör.

4. Schwimmbad-Realitätsgleichung:

mit Ingenieur = kein Malheur.

Pfuscher am Bau = Super Mängelgau

5. Schuster, Bäcker und Friseure,

nennen sich inzwischen

Schwimmbad-Ingenöre.

(kein ehrenwertes Handwerk gemeint)

6. Inkompetente Möchtegern-Ingenieure,

sind die schlimmsten Schwimmbad-Hasadeure.

Siehe Baupfusch-Offenbarung in der Website:

Menü Info-Sockel-Leiste, Klickpunkt „Galerie“.

><(((((*>

><(((((*>

Über den Schwimmbeckenrand

(10 Top-Schmonzetten)

Fitnasstipp

- Ich gehe jetzt laufend schwimmen.

- Toll. Wie oft?

- Seit Morgen!

Selbsterkenntnis

Ich lese ständig Schwimmbad-Regeln

Schwimmbad-Standarte

Adipositas-Normformate XXX

bringt praktisch NIX

außer Pumpfix

Saugt gepumptes Fremdwissen

Regel-Recht

Die DIN übernimmt die Verantwortung für Norm-Fehler

welche Schwimmbadbauer nicht gemacht haben.

Normative Ökobilanz(traum)

Bäder-Regeln lassen sich in Bäume zurück verwandeln!?

Stammbaum - Organigramm

Dichtung & Wahrheit

Sind Schwimmbad-Regelwerke nicht ganz dicht,

Multi-tasting Swimming-Pool-Mathematik

Denke ganz fest an die Schwimmbad-DIN 19643,

multipliziere sie mit den unzähligen weiteren Bäderregeln,

füge die Anzahl der gängigen Pool-Merkblätter hinzu.

Nun schließe die Augen und du siehst nur noch schwarz, oder?

www. Norm-Quatsch-Warnhinweise.com

Normative Selbstredend

Manchmal, wenn ich ein bisschen neben mir stehe

und lese was in Schwimmbad-Regelwerke steht,

muss ich Schmunzeln

und dann lachen wir beide!

www. Lachen bis der Pfleger kommt.de

Schwimmbadnotruf

„Oh, hallo! Bin ich bei der Poolizei?“

„Nein. Ich bin bei der Poolizei!“

„Warum sind Sie bei der Poolizei?“

„Ja. Wegen der Hilfspoolizei!“

„Was bedeutet Hilfspoolizei?“

„Bitte Legen Sie auf - dann reden wir weiter!“

Das Maß aller Dinge

Es gibt Bäderregeln die sind furchtbar einfach,

und andere, die sind einfach furchtbar!

Normative Bilanziert 

(Quelle: Internet)

><(((((*>

Öko-Wasserressource versus Ökonomie

Importbeispiel: Globaler Wasserverbrauch zur Kaffee-Produktion

Einen Becher Kaffee benötigt eine Badewannen-Wasserfüllung (ca. 135 Liter)

Virtueller Schwimmbecken Wasserfußabdruck

Eine Schwimmbecken-Füllung (4 x 8 x 1,35 m) ergibt  ca. 320 Becher Kaffee.

Nicht die Bohne

Luxus- Überfluss „Coffee to go“: 257.000 Pappbecher täglich!!!!!!

><(((((*>


><(((((*>

Planung

ist einen Fehler

durch einen Irrtum zu ersetzen.

><(((((*>

Technischer Vortschritt

Technischer Vortschritt ist,

wenn man nicht alles vergisst,

was mann schon einmal wusste.

><(((((*>

Quelle:Internet

Anmerkung aus dem Saunus-Pool-Klärwerk:

Nordfriesische Zwangsentsorgung von No(r)menklatura-Bullshit-Kakophonie aus dem Vorschriften-Moloch „Bäderbau“ an de und noch viel Mee(h)r  !

><(((((*>

Vorschriftenchronik des Schreckens

Wer unversehens in die ohnehin nicht beherrschbaren Gedankenmühlen normierender Schwimmbad-Transformationsdesigner (STD) als multifunktionale sponsored by Waterboarding in Verbänden, Regelwerken, Normen, Merkblätter etc. mit ihrer bisweilen brutalstmöglich verkopften Denke gerät, muss – um nicht später im eigenen Angstschweiß baden zu gehen – wissen, auf was für ein technisch, chemisch, hygienisch und juristisch vermintes  Wasserstoff-Terrain man sich beim Umgang mit dem hochgefährlichen Wellnass-Lustelement - H2Ooooh begibt. Wer die von stillen Brütern verursachte Kernschmelze „Supergau im Bäderbau“  aufgrund von hoch verstrahltem Spaltmaterial in einer völlig außer Kontrolle geratenen  Vorschriften-Schwemme respektive Regelungs-Tsunami   im schweren Wasser kontaminierter „Schwimmbad-Reaktoren“ nicht kennt, hat die nicht endende Inkubations-Halbwertszeit  des völlig überflüssigen Verregelungs-Irrsinns verpennt. Nicht von ungefähr bezichtigen gestandene Fachleute, die tatsächlich selber wertschöpfend tätig sind und umfangreiche persönliche  Praxiserfahrungen an der Bäderfront besitzen die im operativen Geschäft tätigen Retro-Geburtshelfer: Inquisatorische Triebtäter tragen als Grabstein-Hohepriester  in ihrer Aussch(l)uss-Ethikkommission die volle Verantwortung für die von ihnen aseptische gezeugten genmanipulierten  Regelungs-Totgeburten und DNA geschädigten Vorschriften-Leichen  auf den inzwischen überfüllten Schwimmbad-Sondermüll-Friedhöfen.

Merke: Stehen zeitverschwendende Techno-Reglungen angesichts der o. g. nuklear verstrahlten Vorschriften-Kollateralschäden weiterhin unter dogmatischem Bestandsschutz statt sie wasserdicht und praxisrealisierbar zu reformieren, erscheinen augenöffnende  Worthülsen wie Norm-Ausschuss oder hellsichtige und verblassende  Armleuchter in einem völlig neuen Licht.

Gott Erbarmen, wer`s nicht glaubt - muss dran glauben!

„Volle Kontrolle“ behält der activus Homoplanschikus im Pool der Unkenntnis mit der Kompetenz-Symbiose: Homepage www.Christoph-Saunus.de und dem folgenden Standartfachbuch „Schwimmbäder • Planung • Aufbereitung • Betrieb“.

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Was zeichnet ein gutes Fachbuch als technische

Not-, Erst-, und Grundversorgung aus?

Dreidimensional gelungenes Quader- Layout

Praktisch & robustes Händling

Kompetenter Fachinhalt

Zweckmäßige Grafiken

Typografischer Sachverstand

Dauerhafte Fadenheftung

(Hardcover)

><(((((*>

Was zeichnet ein schlechtes Fachbuch aus?

Inhaltsleer recyceltes Theoriewissen

Textlich getarnte Fachinkompetenz

Copyright ignorierender Plag- Doc.

Wissensklau ohne Quellenangabe

Öko vergeudeter Festmeter-Baumbestand bestehend aus:

Zellstoff, Mineralien und Chlorophyll

Klebeeinband mit implantierter Sollbruchstelle

(Flex- und Softcover mit Obsoleszenz - Sollbruchstelle)

><(((((*>

Tödlicher Fachbuch-Aggregatzustand

Wer inhaltlich nicht mit der Zeit geht,

der geht mit der Zeit!

><(((((*>

Probleme kopflastiger Vortragsreferenten

Sorry: Woher soll ich wissen, was ich denke,

wenn ich noch nicht gehört habe, was ich sage?

Lösung: Knoten in die Zunge binden

und

Katalysator zwiesche Kleinhirn und Mundwerk nachrüsten!

><(((((*>

Inhaltliches Vortragsrisiko

Wenn man alle,

die wollen und nicht können,

von denen abzieht,

die können, aber nicht wollen,

ist das Risiko gleich Null!

><(((((*>

Was sagte einst Hanswurst?

Kommen Würstchen an die Macht

wird der Senf rationiert

damit die Scharfmacher nicht ständig

beim Herumwursteln

ihren Senf überall dazugeben!

Comments: Senf - altdeutsch - Mostrich

Englisch: Mustard

><(((((*>

5 Gesetzmäßigkeiten im Bäderbereich

1. Bäder-Grundsatz:

Es kann nicht sein,

was nicht sein darf!

2. Murphys Gesetz:

Alles, was schiefgehen kann,

wird auch schiefgehen!

3. Matthäus - Prinzip:

Wer hat, dem wird gegeben!

4. Parkinsonsche Effekt:

Arbeit nimmt in dem Maße zu,

wie Zeit für ihre Erledigung

zur Verfügung steht!

5. Peter - Gesetz:

Jeder macht Karriere,

bis er den Posten erreicht,

dem er nicht gewachsen ist!

><(((((*>

Poolmeister-Berufsrisiko

Quelle: unbekant

><(((((*>

Unerlaubte Rentner-Altersdiskriminierung

Nehmen Sie vor dem Schwimmen

eine Chlortablette mit einem

großen Schluck Beckenwasser,

und lesen Sie nicht die Packungsbeilage

denn das Kleingedruckte

ist schlecht für die Augen!

><(((((*>

Rentner-Degenerationsängste auf den Punkt gebracht

Nach der beruflichen Existenzangst folgt die Rentner-Todesangst.

Aber Vorsicht: Renitenten Rentner haben,

als clevere Ruhestandverweigerer

sowie 68-er Spätlese der Endmoränen der Hippie-Zeit

und Veteranen der Alzheimer Connection mit Methusalem-Syndrom,

nichts mehr zu verlieren!

Darum ehret die Alten,

bevor sie erkalten!

Das ständig attackierende Leben

fordert immer wieder täglich aufs Neue sein Recht auf Siechtum.

><(((((*>

Rentner-Alltag!

Die Leute, die arbeiten, fragen immer die Rentner, wie sie so ihren Tag verbringen.

Neulich bin ich mit meiner Frau in die Stadt gefahren und in einem Kaufhaus  gewesen. Dort blieben wir 5 Minuten. Als wir rauskamen, war ein Polizist gerade dabei, einen Strafzettel zu schreiben.

Wir sind auf ihn zugegangen und haben ihn gefragt: "Können Sie nicht eine Ausnahme für Rentner machen? Wir waren nur 5 Minuten weg".

Er hat uns ignoriert und seinen Strafzettel weiter geschrieben.

Ich hab' ihn dann ein fettes Schwein genannt.

Er sah mich an und schrieb erneut eine Strafzettel aus für die schlechten Reifen.

Dann hat ihn meine Frau als den König der Armleuchter bezeichnet.

Er beendete die zweite Strafzettel und klemmte ihn unter den Scheibenwischer und schrieb eine dritte Strafzettel.

Dieses kleine Zwischenspiel dauerte ca. 20 Minuten, je mehr wir ihn beschimpften, desto mehr Strafzettel schrieb er.

Genau genommen war uns das ja egal, denn wir sind ja mit dem Bus gekommen!!!!!

Seit unserer Pensionierung versuchen wir, täglich ein bisschen Spaß in unser Leben zu bringen.

Das ist in unserem Alter wichtig!!!

><(((((*>

Epizentrum Weiße Welle

Aktive Power-Oldies widerlegen ihre mentale Sondermüll Zwangsentsorgung in den Unruhestand mit folgenden Top- Triple-Thesen:

No. 1.: Wir, SiIver Worker, reißen uns nicht mehr als Ethik & Monetik Burnout-Überzeugungstäter unnötig den A… sorry das Gesäß auf.

No. 2.: Wir, erfahrene Senior Experten, nutzen als kompetente Leistungsträger die selbstbestimmte Arbeit weiterhin souverän: a) als volkswirtschaftlichen Synergiefaktor b) sinnvoll gegen demografisch verordnete Vergreisung.

No. 3.: Wir Unruheständler benutzen als engagiertes Workarholic-Humankapital gleichzeitig die Designer-Droge „Arbeit“ als Dünger fürs Gehirn und die kognitive Stimulation der allgemeinen Anerkennung als Viagra fürs grenzenlose Ego.

Jonathan Swift schreibt in seinen Buch „Die Schlacht der Bücher“ die zutreffende Satzpassage: „Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden!“ Hierzu die altersgerechte Kontext-Ergänzung: „Die Altersgeneration der Jungdynamiker zeigt wie Wertschöpfung statt Erschöpfung ohne Rentner-Schockstarre funktioniert!“

Fazit: Soviel augenzwinkernde Artenschutz-Ehrlichkeit gegenüber der verkannten Alters-Edelressource muss sein. Allseits gute Besserung!

Hinweis: Siehe die komplette alters Glosse unter News.

><(((((*>

Altersweisheit

Fange nie an aufzuhören

höre nie an anzufangen

><(((((*>

10.000 Schwimmbad-Besucher ?!

><(((((*>

Neueste wissenschaftliche Hygieneerkenntniss:

Duschen vorm Benutzen des Swimming-Pool,

ist nicht gesundheitsschädlich!

><(((((*>


><(((((*>

Werbung – Reklame – Public Relation – Promotion

Sagt ein Mann einer Frau, er sei ein toller Hecht, ist das

Werbung.

Sagt er dem Mädchen, wie hübsch sie ist, nennt man das

Reklame.

Sorgt er dafür, dass andere dem Mädchen sagen er sei ein feiner Kerl, ist das

Public Relation.

und fließt dabei Geld, spricht man von.

Promotion.


><(((((*>


Prost, prost, prösterchen - der Pool ist doch kein Klösterchen

– dank EU-Spermafilter-Norm DIN EN 16582!

Zur Erinnerung - als wäre es gestern: Sekunden-Rückblende mit bildlich suggerierter People-Sehschärfe über das hochnotpeinliche Fremdschäm-Plansch-Politikum der urkomischen Deja-vu Kausa „Ex-Verteidigungsminister geht mit Aquanixe im Showpool synchron baden & vulgo sind die Fische zu Tränen gerührt!“ Wiewarennochmaldername vom Schelm im Pool-Helm – Spiegel-Story anno 2001? Bingo!

Merke: Bella figura macht nur- wer über Wasser gehen kann!

Nunmehr ist Zeit endgültig den Stöpsel zu ziehen!

><(((((*>

><(((((*>

Locker cool

im Hybrid aufgeheizten Sit-in Pool

(Bildquelle: ttps://www.theguardian.com)

><(((((*>

(Quelle: Hotel-Prospekt)

><(((((*>

Ästhetik im Schwimmbadbau

Schönheit hat seinen Preis

und Hässlichkeit?

Ist auch nicht billig!

Denn auch der Murks-Preis

ist brennend heiß!

><(((((*>

Unterschied zwischen Techniker und Hygieniker?

Der Techniker wäscht sich die Hände nach dem Pinkel,

der Hygieniker davor

(Pinkel neudeutsch: Jürgen Würgen)

><(((((*>

Feiner Pinkler

Wasser Marsch - egal in welche Richtung

><(((((*>

Ein guter Ingenieur zieht den Kaufmann

so schnell über den Tisch,

dass er die entstehende Reibungshitze,

als Nestwärme empfindet.

( Nehmen ist seliger denn geben!)

><(((((*>

><(((((*>

Pekuniäre Handgreiflichkeiten

Eine Hand wäscht die andere

(lat.: manus manum lavat)

und an beiden bleibt was kleben

oder:

Ich gebe, damit Du gibst

(lat.: do ut des)

><(((((*>

Händling-Moral-Fingern

nach dem Matthäus-Prinzip:

Wer hat, dem wird gegeben

><(((((*>

Bayrischer Plagiat-Nachruf

in einer Politiker-Grabrede

„A Leb`n lang ham`s eahm nix nachweis`n können,

aber jetzt ham`s`n überführt.“

><(((((*>

Bäder-Baumoral

Treffen sich zwei Subunternehmer

im Magen eines Generalunternehmers

(Allesnehmer als Raubritter vom Bau).

Fragt der Eine:

Hat er dich jetzt auch geschluckt?

Antwortet der Zweite:

Nein, ich bin von der anderen Seite gekommen!

><(((((*>

Der gebannte Blick in den Competition-Pool

Das Schwimmbecken ist wie ein Aquarium

es fehlt nur noch das Fischfutter

für die Piranha und Co.

Unterwasser-Fazit:

Da kommen selbst bei den Hain die Tränen.

><(((((*>

><(((((*>

Schöpferische Topffrau

Topffrau bedeutet:

Nach vielen Jahren Ehe die Reduzierung auf das Wesentliche, nämlich den Stoffwechsel.

Merke:

Essen ist Sex alter Männer, die als abgekochte Topfmanager an ehelicher  Appetitlosigkeit leiden!

Mann lässt sich sein Süppchen kochen!

Und was ist mit den Top(f)frauen?

><(((((*>


Altersfantasien im sündigen Pool der Erkenntnis

Eine 68 ger Spätlese klagt:

Die Erdanziehung wird immer größer

gleichzeitig

Eine Endmoräne der Hippiezeit hofft vergeblich:

Selbst auf die Impotenz ist kein Verlass mehr

Fazit:

Die Invaliden reden immer vom Krieg

><(((((*>

FF

Ist Kinderlosigkeit vererbbar???

><(((((*>

Polemischer Erfahrungsbericht über die

Ware Wahrheit in der Gerichtsbarkeit

Alles was Recht ist! - Oder auch nicht?

Stellen Sie sich einmal augenzwinkernd

folgende Ironie des Schicksals vor:

Zeugen, die nicht wissen was sie reden,

Gutachter, die wissen und nicht reden,

Anwälte, die reden und nicht wissen,

Kläger, die nichtwissend reden,

Beklagte, die wissend nicht reden,

Richter, die hoffentlich wissen was sie reden.

(Text: Chr. Saunus)

Siehe Satire unter Archiv: Baurecht und Gutachten „Selbsterfahrung im Strafprozess“

><(((((*>

Ware – Wahrheit

Angesichts der „Ware Wahrheit“ stellt sich die Gerichtsfrage: Ist es nicht evtl. sinnvoller wenn Richter in einer klärenden Gerichtsverhandlung die Fester so weit öffnen damit die Wahrheitsfindung in die geheiligte Halle kommt bevor die Unwahrheit zur Ware verkommt? Es funktioniert tatsächlich - ehrlich ist unentbehrlich –  denn die Hoffnung stirbt zu Letzt.
(Vor Gott und auf hoher See?)

><(((((*>

Wenn in Bayern die Rechtsprechung baden geht!!!

Willkommen in der Bananenrepublik Bayern. Mit dem Klimawandel hat das allerdings nichts zu tun.


Politik, Justiz und Executive: Wenns oan Großkopfertn zwiackt und zwoackt, iss dös ois ons!

Panta rhei, bsonders dös Nägergeld.Holreidiljöh, mirr bayrischen Schwoarzkittl wissn scho wias gäht.

Simma doch frouh, dass ma a Konto in der Schwoaaz hom. Kanner woas was gwiss, dös iss bsonders unsern Ministern liab.
A bisserl Freid und Reiz brauchn dei und denner ihre Freind doch aaa.

Dofür homma doch a Nägergeldkonto in dö Schwoaaz.

Wenn ona quoascht, den scheiß mer oo,
und steck ma in a Looch.

Dort konner doan verreggen und sein Fingär in den eignen Schoaß stecken.

Do gibts koa Gnad, ollnfolls noch a por Johr,
denn daan ists vergährt, äh verjährt und geiht die Stootsonwoltschuft nix mehr ooo
Holreidiljöh juchey, in Bayern ist echt schei!

Quelle: Internet (2012)

><(((((*>

Alles ist im Fluss oder überflüssig?

(pantarei - alles fliest)

Schwimmbad-Hydrauliker

interessiert,

als lebende Pumpenkennlinien,

nur was hinten raus kommt

und die Bädertechniker

dienen dabei als Klobrille.

Ihre hydraulische Berechnungsformel:

Pi mal Daumen  = X-beliebig-nullkommaniX

 

Merke

mit dem Quadrat der Geschwindigkeit

verdoppelt sich der hydraulische Widerstand

Ergo

gilt diese physikalische Binsenweisheit

auch für Schließmuskel

><(((((*>

Alles Okay auf dem WC?

Hinweis: Ansch***ss ist die beste Verteidigung

><(((((*>

Unerhörte (W)Orte am A… vorbei

Resümee einer Klofrau zum

vulgären Kakophonie-Shitstorm:

Wer ständig von Arschlöchern umgeben ist,

kann sich nicht über Scheiße beschweren!!!

><(((((*>

Merke: Wer zur Quelle des Übels will

muss gegen den Strom schwimmen

und

wer hierbei nicht zu weit geht

kommt auch ans Ziel

><(((((*>

Die ultimative Sinnfrage

Herr Schwimmmeister,

kann man mit Durchfall baden gehen?

Ja! Wenn Sie das Becken voll kriegen!

Gute Besserung

><(((((*>

Als Pendant Mathematiker (Un)logik

1 Einzelgänger + 1 Einzelgänger = 1 Doppelgänger

><(((((*>

><(((((*>

Schwimmbadwasser = Trinkwasserqualität

(Bäder-Norm-Forderung)

Mit Schimmel

in den Bäderhimmel

denn

Sparen an den Lebenskosten

kann sehr schnell das Leben kosten!

><(((((*>


><(((((*>

H2O-Poolizeimobil mit „art deco“ Keim-Design
Mikroben Infernale im Schwimmbeckenwasser:
Algen-Pilze-Viren-Bakterien-Protozoen & Co

Quelle: Mukoviszidose ev

><(((((*>

Ethik der Monetik

Was bringt den Doktor um sein Brot?

Die Gesundheit und der Tod -

Wer wird denn da gleich rot?

Medizinische Diagnose:

Im Rausch der Kohle.

><(((((*>

Chloroformierte Schwimmbadweisheit

Chemie

ist das was riecht und stinkt

Physik

ist das was nie gelingt

Biologie

ist das was Hygieneärger bringt

Schwimbadtechnik

ist das was uns  in die Knie zwingt

Glaubensweisheit

Wer`s glaubt wird selig

oder

muss dran glauben

Amen oder Erbarmen!

Merke: Man muss nur genügend lange hinschauen,

dann wird es unendlich komplex.

><(((((*>

Augenöffner

(Semper apertus - immer offen)

Wer nach allen Seiten offen ist,

ist nicht ganz dicht,

denn

der Verstand ist begrenzt

und

die Dumheit grenzenlos,

sorry!!!

Merke

Irgendwann hat der Körper seinen eigenen Willen:

Haupsache oben und unten ist alles dicht.

(meint St. Blasius)

><(((((*>

Visitenkarten gegen lästige Kollegen

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Echte Partnerschaft

ist wenn nur einer schafft

oder

jeder jeden schafft

und

das mit Leidenschaft,

die jeden schafft!!!

><(((((*>

TEAM – Definition
Toll - Ein - Anderer – Macht`s

><(((((*>

><(((((*>

Konstante Aggregatzustände
zwischen
labiler Kompetenz und stabiler Inkompetenz

Ab einem gewissen Komplexsitätsgrad sind
selbst Experten betroffen gegen jede Vernunft!

(Un)Sinnfrage No. 1
Sind Fachkompetenz und/oder Expertenimpotenz
Erbkrankheiten wie Kinderlosigkeit?

(Un)Sinnfrage No. 2
Ist der Verstand begrenzt 
und
die Dummheit grenzenlos?

(Un)Sinnfrage No. 3
Sind selbst Götter
gegen
die Dummheit machtlos?

><(((((*>

Maßstab-Gerechtigkeit

><(((((*>

><(((((*>

Fachkompetenz an der Beckenwasserscheide:

Der Schwimmbad-Bauherr sieht überall nur Mängeln,

der Schwimmbad -Laie - nur Einzelheiten,

der Schwimmbad -Theoretiker  - nur die Regeln,

der Schwimmbad - Praktiker - die Ausnahmen,

der Schwimmbad-Rechtsanwalt - die Unwahrheiten,

der Schwimmbad-Richter - die Gerechtigkeiten.

><(((((*>

Übersp(r)itzte Selbsttäuschung

Der Homoplanschikus ist ein, nach Anerkennung, süchtiger Junkie

der als strahlender  Fixstern an der Adrealin -Nadel hängt

die ihn zufällig ins Schwimmbad gespritzt hat.

><(((((*>

Bäderbrachen-Outing

><(((((*>

Dazu passend

6 angefixte Klassiker bei Lecks in Schwimmbecken

(Reaktionen nach den Gesetzen der (Un)wahrscheinlichkeit)

1. Nach der kryptischen Leerthese von

chloroformierten Bäder-Schwachmaten

kann nicht sein, was nicht sein darf!

2. Schuld hat grundsätzlich der Bauherr,

hätte er das Schwimmbad nicht gebaut,

gäb`s jetzt auch keine Mängel-Probleme!

3. Wer oder was ist im waren Leben schon ganz dicht?

Hauptsache oben und unten ist noch alles dicht!

Meint St. Blasius, die gelbe Gefahr

4. Kann der Bauherr nicht im mangelhaften

Pool (der Erkenntnis) planschen gehen,

badet er wenigstens im eigenen Angstschweiß!

5. Stimmt der Blickwinkel, gukt sich

der Mangel von selber weg!

6. Wem was, warum nicht passt,

bekommt`s ultimativ verpasst,

denn Schwund ist immer dabei!

Es lebe Haby- Wellnass

><(((((*>

><(((((*>

Quelle: http://lunasblog.blog.de/

><(((((*>

><(((((*>

Make a Splash - Toilets for All

Bildquelle: Internet

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Alles fließt - Pante rhei

Toilette in Mumbai

Bildquelle: UNICEF

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Auferstanden aus Latrinen!

><(((((*>


><(((((*>

Qualität im Bäderbau schützt vor`m Schwimmbad-Supergau

Qualität ist wenn der Kund zurückkommt

und nicht das Produkt,

dieses ist nicht immer preiswert,

aber seinen Preis wert,

denn billig wird am Ende teuer!

><(((((*>

Es gibt Leute

die halten den Unternehmer

für einen räudigen Wolf,

den man totschlagen müsse.

Andere meinen

der Unternehmer sei eine Kuh,

die man ununterbrochen melken könne.

Nur wenige

sehen in ihm ein Pferd,

das den Karren zieht.

Quelle: Winston Churchill

><(((((*>

Optimist – Pessimist – alles Mist

Auf wessen Mist ist was zum Ausmissten gewachsen?

><(((((*>

><(((((*>




><(((((*>

Jede Flut hat ihre Ebbe

Rüm Hart – Klaar Kimming

(Weites Herz – Klarer Horizont)

><(((((*>

><(((((*>

Watt Erleben

Watt´n Spökenkieker, Klönsnack achtern Dick:

Wir Nordfriesen unterscheiden zwischen

Schlickwatt- Mischwatt- Sandwatt

und

bringt dat watt?

Dat geit jümmer noch dümmer

ick glöv - de Fischkopp- verstaht min Platdüütsch nich!!!

So sünd de Lüüd von de Waterkant - wat een Glück!

><(((((*>

Mehr als Meer

Nostalgische Wasserkraft-Energieerzeugung mit Spassfaktor achtern Dick

><(((((*>

><(((((*>

Flaschenpost von Chr. Saunus

Fundort - Koordinate

54° 54` 36“ N, 8° 18` 27“ O

(siehe Google Maps)

><(((((*>

><(((((*>

Warnung: Hier stinkt's!!!

Rangordnung auf Bautoiletten

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Was ist Obsoleszenz?

Obsoleszenz  bedeutet zeitlich geplante Sollbruchstellen in Produkten und Materialien sowie Dienstleistungen etc. welche kurz vor Ablauf der Garantie respektive Gewährleitung zum Neukauf zwingen.

Frustventil: www.murks-nein-danke.de

><(((((*>

><(((((*>

Gespräch vor der Hochzeit:

Er: Na endlich, ich habe schon so lange gewartet!

Sie: Möchtest Du, dass ich gehe?

Er: Nein! Wie kommst Du darauf?

Schon die Vorstellung ist schrecklich für mich!

Sie: Liebst Du mich?

Er: Natürlich! Zu jeder Tages- und Nachtzeit!

Sie. Hast Du mich jemals betrogen?

Er: Nein! Niemals! Warum fragst du?

Sie: Willst du mich küssen?

Er: Ja, jedes Mal, wenn ich Gelegenheit dazu habe!

Sie: Würdest Du mich jemals schlagen?

Er: Bist Du wahnsinnig? Du weißt doch wie ich bin!

Sie: Kann ich Dir voll vertrauen?

Er: Ja!

Sie: Mein Schatzi!

Gespräch Jahre danach:

Bitte Text von unten nach oben lesen!

><(((((*>

Schwimmbad Die a log: Wenn`s eng wird!

Mit Deiner Figur würde ich nicht Baden gehen.

mit Deinem Wasserkopf würde ich auch nicht denken wollen.

Nachgefragt

kann es sein, dass an Deinen Diättagen versehentlich die

Schokolade aus dem Schrank fällt und sich die Rippe bricht?

Antwort

Bin ich nicht schon genug gestraft:

Morgens belügt mich die Waage,

danach foltert mich meine Kleidung,

obendrein moppt mich noch der Spiegel.

Vorm Hungertod bewahren!!!

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Mir nach - ich folge euch !

><(((((*>

Das Ende der männlichen Fahnenstange

neueste Seminar - Erkenntnisse ;-)

Ein Unternehmen hat seine Spitzenleute  auf ein teures Seminar  geschickt...

Sie sollen lernen, auch in ungewohnten Situationen Lösungen zu erarbeiten...

Am 2. Tag wird einer Gruppe von Managern die Aufgabe  gestellt, die Höhe einer Fahnenstange zu messen.

Sie beschaffen  sich also eine Leiter und ein Bandmaß. Die Leiter ist aber zu kurz, also holen sie einen Tisch, auf den sie die Leiter stellen. Es reicht immer noch nicht. Sie stellen einen Stuhl auf den Tisch, aber immer wieder fällt der Aufbau um. Alle reden durcheinander,  jeder hat andere Vorschläge zur Lösung des Problems...

Eine Frau kommt vorbei,  sieht sich das Treiben an.

Dann zieht sie wortlos die Fahnenstange aus dem Boden, legt sie auf die Erde, nimmt das Bandmaß,  misst die Stange vom einem Ende zum anderen, schreibt das Ergebnis  auf einen Zettel und drückt ihn zusammen  mit dem Bandmaß einem der Männer in die Hand. Dann geht sie weiter.

Kaum ist sie um die Ecke, sagt einer der Top-Manager: ,,Das war wieder typisch Frau! Wir müssen die Höhe der Stange wissen und sie misst die Länge! Deshalb lassen wir weibliche Mitarbeiter auch nicht in den Vorstand."

Erzähle dies einer intelligenten  Frau, damit sie mal wieder was zu lachen  hat  ... Und erzähle  es den Männern,  von denen Du glaubst, dass sie diese Wahrheit verkraften, oder auch nicht l!!

><(((((*>

Fazit:

Ich kenne keinen sicheren Weg zum Erfolg –

nur einen zum sicheren Misserfolg,

es jeden recht machen zu wollen. (Platon)

><(((((*>

1. Schwimmbadbausätze für die Ewigkeit

Bauherren wollen Poolgenus

Architekten – Unvergänglichkeit

Bäderbauer – Verdienen

Bädertechniker - Dauerhaftigkeit,

Bauchemiker – Vergänglichkeit

Bäderhygieniker – Keimpanik

Rechtsanwälte – Bauchaos

2. Unternehmersätze für die Ewigkeit

(vom Firmenchef)

„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör!“

Unmögliches wird sofort erledigt,

Wunder dauern etwas länger!“

„Ich kann mich nicht beklagen

bei mir klagen die Gläubiger!“

3. Monteursätze für die Ewigkeit

(vom Sanitär-Malocher)

"Der Installateur hat`s schwör,

beim Lokus - Malheur"

„Die Toilette muss erneuert werden.“

„Das WC ist besch***en!“

„Kann ich mal auf Ihr Klo?“

4. Metapher-Sätze für die Ewigkeit

Es gibt Geistesblitze die einen in völliger Dunkelheit blenden

Einsamkeit ist keine Abgeschiedenheit denn

es gibt immer noch anderen die nicht da sind

Schreiben ist nicht die Reflexion der Wirklichkeit

sondern die Wirklichkeit der Reflexion

Es gibt undurchdringliche Geistesströme

vollgepackt mit Zitaten und Assoziationen

bis zur Unverständlichkeit montiert

welche den Lesern davonlaufen

ohne Chance sie einzuholen.

5. Schwimmbadsätze für die Heiligkeit

Ich war verzweifelt dem Firmen-Exitus nahe,

dann las ich die Schwimmbad-Offenbarung

vom Schwimmbad-Papst sorry

Bäder-Gott Christoph Saunus.

Merke: Ein Papst kann sich irren!

Hinweis

Ich würde niemals so etwas behaupten,

geschweige solche Sätze schreiben,

denn die letzte Messe ist noch nicht gelesen!

(Entweder man glaubt - oder muss dran glauben)

><(((((*>

Pipifax

Quelle: unbekant

><(((((*>

Mannomann UR/INstinkt


Quelle:Internet


Klogeschichten die das Leben schreibt und  hinterlässt

Biologie-Design über das Dürfen und Müssen müssen

vom Wasser-Lasser

Menschliche Urtinktur - urina equina!

Feiner Pinkel versus Pinkler - Recht so oder recht so

Standhafte Stehpinkler (wo ich stehe hat kein anderer Platz) dürfen laut Amtsgericht Düsseldorf (Az.: 42c 10583/14) weiterhin ihr von Downgrading-Frauen geächtetes, zügelloses mannstolle Wischi-Waschi Abspritzt-Banausentum, standfest frönen. Im Klartext: Der elitäre Gentleman, allseits gefürchtet als gelbe Gefahr, darf weiterhin mit biochemischer Cocktail-Deflation (eau de toilette) selbst strahlungssichere Marmor-Fußböden verätzen.

Im Klartext: Mann lässt sich in Stehen gehen - um von Ballaststoffen befreit -  zeichensetzend optische und akustische Spuren zu hinterlassen!

Gemäß BGH Az.: VIII ZR 85/09 sind im Rahmen der Schallschutz-Norm DIN 4109, nach wie vor urinierende  Shitstorm-Schallimmissionen in Nachbarwohnungen aufgrund akustischer Strahlkontaktgeräuschen, erlaubt.

Exklusiver Lokus Hokuspokus  im Techno-Fokus: Bei zielgerichteter Harnstrahlrichtung mit kinetisch druckvoller Energie (unter 1 bar bzw. 10 m WS) auf den WC-Resonanzkörper beträgt der  Geräuschpegel der zu tolerierenden normativen Körper- und Luftschall-Tonalität, sofern es tatsächlich einen treffsicheren Keramik-Direktkontakt ohne gefürchteten Streukreis tatsächlich gibt, ca. 27 dB(A). Bei zusätzlichem Wasserkontakt liegen laut Gerichtsbeschluss die prosperierenden Schwingungs-Amplituden, gleichbedeutend mit akustischer Umweltverschmutzung,  im stillen Örtchen, neudeutsch Restroom Location, sogar über dem gängigen Norm-Grenzwert von 30 dB(A). Folglich dürfen auch künftig Angstlust-Stehpinkler beim intimen Penetrationsritual mit dem ziemlich besten Freund, äh, Dingsbums Dödel-Handling: „Jürgen – Würgen!“ weiterhin als Schrat der bösen Tat  intuitiv ihren Mannomann stehen!

Die Tausend $ (Un)Sinnfrage: Mann kann ihn noch so drehen und klopfen, wo landen die abgestandenen Tropfen??? Bingo!

Merke: Hauptsache im kompostierenden Da- und Sosein ist oben und unten noch alles dicht.

Griff ins Klo: Nach der in Blasensteinen gemeißelten Gesundheitslehre findet gemäß den in der erotischen Tiefebene praktizierenden Gynäkologen eine rückstandsfreie Blasenentleerung eh nur blankgezogen im Stehen statt. Einige promovierte „Harnologen“, die den Frauen bis zum Riss in der Festplatte, sorry, jungfräulichen Sprung in der Schüssel beidhändig die Stange halten wollen, vertreten allerdings die Meinung, dass sich nur beim entspannten Spritzen, sorry, Sitzen, das konfigurative Equipment des ansonsten hoffentlich dichten Shitstorm - Frustventils zur reflektorischen „Miktion“ (Blasenentleerung) entsprechend den beschriebenen Fühlbarkeitskriterien  vollständig öffnet.

Aktuelle wissenschaftliche Sitzpinkel Antithese mit Genital-Skandal

Neueste Studien beweisen, dass Sitzen „sitting disease“ ein Gesundheitsrisiko darstellen kann. Die sesshafte These lautet: Wir verbringen sitzend, insbesondere im Büro, ständig viel zu viel Zeit! Der längste Weg  respektive die einzige körperliche Bewegung ist der Müßiggang vom Schreibtisch zur Toilette und zurück. Die Stehguro-These lautet: Stehen bringt viel, es werden Muskeln aktiviert und der Kalorienverbrauch ist doppelt so hoch wie beim Sitzen. Mit gleichzeitiger Benutzung eines Urinat-Laufbandes lässt sich die Effizienz noch weiter erhöhen. Trotz dieser plausiblen Fakten will Frau auch hier ultimativ das männliche Hardcore-Genital in die Knie zwingen. Man(n) meint: Respektloser anatomischer Neid von Besitzlosen Emanzen bei denen beim Wasserlassen nichts hängen bleibt, außer, je nach Hochdruck-Dauer-Power,  evtl. das unhygienische Urinal-Standartkolorit direkt auf der Klobrillen-Unterseite als spülwasserfestes gelbes Edelpatina.

Dabei ist, wenn auch nicht theologisch korrekt, Stehpinkeln biblisch dokumentiert: In Samuel 25,22 sagt David…der an die Wand pisst… und Luther spricht von „männlichen Geschlechtsteilnehmen beim...

Wer fehlerfrei ist, der werfe den ersten (Blasen)stein!

Um Pimmels Willen, packen wir das Übel "Urinus - die gelbe Gefahr" mit dem Ultimental-Kode: „Blase voll - Wasser marsch - egal in welche Richtung!“ gnadenlos an der Wurzel.

Übrigens dauert der Urinal-Dauer-Power beim Jürgen-Würgen, mit der Wasser- sorry Messlatte dokumentiert, „stehend“ ca. 40 Sekunden und „sitzend“ - je nach WC-Lektüre - etwas länger!

St. Blasius lässt schön Grüssen!

><(((((*>

Zehn Jahre Ehe

gehen an keinem Mann spurlos vorbei...

Quelle: Internet


Urinal-Tribunal: Der dressierte Mann!!!

Quelle: Internet


The Ultimate Urinal to Art de`co

Quelle: Internet

><(((((*>

Quelle: Internet

><(((((*>


Der Standpunkt bestimmt die Perspektive

Merke:

Im Stehen neben das  Klo zu Pinkeln

ist bequemer als

beim Pinkeln neben dem Klo zu sitzen

Bingo Frage:

Warum kann man im Damen-WC Klobrillen hochklappen?

Bitte nicht im Sitzen Pinkeln!!!


Multifunktionale Problemlösung

Der standhafte Homo erectus benutzt das hydraulische 2“ Zwangsprothesen-Design

ggf. auch mit der Urinal-Option zum sitzsamen Beichtstuhlgang


Damit ist nun hoffentlich alles OK im Bad & WC

© Dr. WC, Aussitzender der Klo Intim-Ethikkommission im Kuratorium  "Pipinella"

><(((((*>

Stammbaum für ultimative Oudorpinkler

Seit Menschen Gedenken kenn Mann instinktiv

die gezielt Erlösung des Handrangs

Künstlerin Joa Herrenknecht

löst  das männliche Standesproblem mit ihrem

abstrahiertem Pinkelbaum-Exponat inkl. Auffangrinne

><(((((*>


><(((((*>

Maritimes Toiletten-Design incl. Meeresrauschen

Bildquelle: Internet

><(((((*>

Klempner Abflussrohr-Direktnotdurft

Bildquelle: Internet

><(((((*>

Gesehen: Öffentliche Toilette

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>


Quelle:Internet

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

><(((((*>

Inline-Shitstrom im Offline-Restroom

><(((((*>

Waterloo auf dem Klo

><(((((*>

Waterloo mit dem Klo

Dr. WC als Problemloser

><(((((*>

nomen est omen
pflegt der Latriner zu sagen
Normi et Obi
meint der WC-Handwerker
10 Ave Maria-gratia plena
predigt der Lateiner
Nun denn!

><(((((*>

Kein Scheiß……. Klopapier-Wischanzeige!!!

Bereits bei den Römer gab es die hinterlistige Service-Arschabwischfrage:

„Quomodo anum meum aduno optime?“(Wie reinige ich meinen After am besten?)

Quelle Locopedia: Wie wischt man sich den Arsch ab?

Erläuterung in 7 Arbeitsgängen mit Pythagoras- und Winkelfunktionen - Berechnung

><(((((*>

Zu guter letzte!

Intellektueller Pseudohokuspokus vom  Lokus

Alles ist bereits gesagt, aber nicht von allen!

(Bayrisches Urgestein Karl Valentin)

Wer nichts zu sagen hat, trete vor und schweig!

(vom Wiener Aphoristiker Karl Kraus)

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!

(Kultsong von Stephan Remmler)

><(((((*>

Bildquelle: www.no-hands.de

Wash-Handling nicht vergessen!!!

Techniker waschen ihre Hände

nach dem Pinkeln in Unschuld

Hygieniker waschen ihre Hände

aseptisch clean davor

und Abzocker gar nicht

denn da bleibt was kleben

In diesem Sinne

Servus-wisch und weg

© Dr WC alias St Blasius

Zu den Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Männer-Magazine für Wildpinkler

„Urinus die gelbe Gefahr!“

><(((((*>

Schluss-Endlich

Sprachlose Meinungsfreiheit

Die Gedanken sind frei - bis man sie ausspricht!

Gib Ruh`- Klappe zu - andernfalls

geht’s ab ins betreute Denken

><(((((*>

Frage an den Verfasser dieser Homepage:

Sie haben alles verstanden???

Was Sie geschrieben haben???

Wahnsinn!!!

><(((((*>

Humor ist wenn man trotzdem Lacht!

><(((((*>

Weitere Informationen im folgenden Schwarzbuch mit Schwimmbad-Härtefällen

Ghostwriter unbekannt

><(((((*>

Kiek mol wedder in!!!

Rüm Hart - Klaar Kiming

(Weites Herz - Klarer Horizont)

><(((((*>

Der Weg ist das Ziel!

><(((((*>

Hinweis:

Bitte ungenannte Text- und Bildquellen zur Ergänzung melden