Get Adobe Flash player
Banner

Sie funktioniert doch!

Bädertechnik praxisgerecht statt normkonform

Skimmer-Hydraulik und weiteres ökonomisches sowie

öko- logisches Techno-Funktions-Design erfolgreich

in öffentlichen Schwimm- und Badebecken realisiert.

Firmenlogo das hält - was es verspricht!

Vorwort

Seit ca. 25 Jahren ist die renommierte Firma Schwimmbadservice Amigo Kaufman aus Thüringen gemeinsam mit ihrer praxiserfahrenen Tochterfirma Wintersteiner Schwimmbadtechnik GmbH & CO. KG sehr erfolgreich als Techno-Security in der Bädertechnik tätig. Inzwischen wurden vom mutigen zugleich experimentierfreudigen Trendsetter-Duo bereits über 50 öffentliche Schwimmbäder erfolgreich mit sogenannten Rettungspaketen saniert. Erfolgsgarant war die Berücksichtigung der finanziellen Möglichkeiten der Kommunen bzw. ehrenamtlicher Betreiber o. ä. in Verbindung mit vorher gemeinsam abgestimmten funktionalen Risikobewertungen hinsichtlich Wasseraufbereitungs-Kompromisse und weiterem nicht normkonformen Techno-Design-Lösungen, unter rechtzeitiger Beteiligung bzw. Einbeziehung der zuständigen Behörden, respektive Entscheidungsträger. Nicht von ungefähr lautet das  kreativ umgesetzte Firmen-Credo: Kompetente Ideen-Vielfalt gegen „absolute“ Norm-Einfalt! Zu den eindrucksvollen Realisierungs-Beweisen dieser Erfolgs-Philosophie  zählen u. a. auch die fünf in der Folge detailliert beschriebenen Schwimmbad-Skimmer-Pilotprojekte. Mit diesen Kosten optimierten und zugleich für die Bäderbranche richtungsweisenden Schwimm- und Badebecken hat das Dream-Team in eindrucksvoller Weise gezeigt, dass sich mit technischer Selbstermächtigung und effizienten Lösungen - fern jeglicher Normhörigkeit – durchaus kostengünstige Bäder realisieren und /oder vitalisieren lassen. Gleichzeitig hat das mutige Traditions-Unternehmen mit ihrer verifizierbaren  Anlagenpraxis eindeutig nachgewiesen, dass z. B. ultimative  Forderungen in der aktualisierten, seit 2012 gültigen nationalen & monumentalen Schwimmbad-Norm DIN 19643  bisweilen funktional und kostenmäßig  total  übertrieben bzw. überflüssig sind. Der kritikresistente Selbstanspruch des historischen Bäder Kulturerbes mit der Behauptung, die Schwimm- und Badebecken DIN sei „allgemein anerkannte Regel der Technik“, hat folglich mit legendenbildendem chemischen und funktionstechnischem Reinheitsgebot nicht mehr uneingeschränkt Allgemeingültigkeit.

Das ist  auch gut so!

Übrigens, gegen die fanatische Auffassung mit dem ultimativen chemischen und funktionstechnischen Reinheitsgebot: „Am Deutschen-Normwesen, soll die ganze Bäderwelt genesen“, votiere auch ich seit vielen Jahren  in konstruktiver und investigativer Weise  mit eindeutigen Fakten aus der Praxis für die Praxis. Und dieses unmissverständlich im positiven Sinne für und nicht etwa gegen die ohnehin äußerst leidensfähige Bäderbranche.

Ein weiterer interessanter Aspekt in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass  selbst die europäische Schwimmbad-Sicherheits-Norm DIN EN 15288-1 unter Ziffer 5.6.1- Anmerkung 2, auch auf Skimmer-Becken wörtlich Bezug nimmt.

Die o. g. richtungsweisenden Schwimmbad-Projekte der Schwimmbad-Pool-Wohlfühl-Company mit den erfolgreich realisierten funktionstechnischen Kompromissen, sind gleichzeitig auch eindrucksvolle Bestätigung dafür, dass die DIN 19643 zum Glück  keine Gesetzeskraft besitzt. Es handelt sich hierbei  nach wie vor lediglich um eine Kannbestimmung - nicht mehr und nicht weniger. Wenn es dann auch noch augenöffnend in der Norm-Präambel u. a. heißt, dass jeder Anwender die volle Eigenverantwortung für Norm-Fehler o. ä. trägt, ist das im juristischen Sinne ein exorbitanter bauvertraglicher Offenbarungseid auf Kosten von seriösen Planern und Verantwortung bewusst handelnden Anlagenbauern.

Funktionierende Schwimmbadanlagen - Kriterien bei den vorstehenden Pilot-Projekten:

1. Sämtliche o. g. Schwimm- und Badebecken haben kostengünstige fachgerecht funktionierende Skimmer-Hydrauliken mit bestandenen   Strömungs-Farbtestnachweisen. Folglich ist die in der Schwimmbad DIN 19643 ultimativ geforderte, sehr kostenaufwändige Überlaufrinnen-Beckenwasser-Durchströmungen einschl. umfangreicher groß dimensionierter Verrohrungen  und zusätzlichen Schwallwasser-Behältern etc. nicht immer der hydraulisch alternativlose Königsweg.

2. Beckenverrohrungen bestehen, soweit möglich,  entgegen der o. g. DIN 19643 primär aus praxisbewährten und kostengünstigen  flexiblen PVC-Leitungen mit reduzierten Querschnitten.

3. Die ebenfalls fachgerecht funktionierenden Standard-Filterbehälter-Konstruktionen, sowie deren Filtergeschwindigkeiten und Umwälzvolumen,  entsprechen als tragbarer Kompromiss mit Anlehnung an das zur Verfügung stehende Investitions-Budget, nicht zwangsläufig dem kostentreibenden Forderungs-Diktat der o. g. DIN 19643 und DIN 19605.

4. Die Becken bestehen aus armierten Betonsohlen und gemauerten Beckenwänden nach dem Prinzip der verlorenen Schalung aus kostengünstigen Styropor-Schalsteinen mit statischen Stahlbewährungen und anschließenden Betonfüllungen.

5. Die Becken-Abdichtungs-Auskleidungen haben Synthetikvlies unter  geschweißten gewebeverstärkten Schwimmbad-PVC-Folien. Bis 1,35 m Wassertiefe besitzen die Schwimmbadwasser geeigneten Folien sowohl die vorgeschriebene unfallsichere Rutschhemmung, als auch die geforderten Sicherheits-Farbmarkierungen.

6. Die Beckenränder besitzen in der Regel praxisbewährte Kunststeinabdeckungen mit vorderseitigen Handfassmöglichkeiten in Norm-Anlehnung.

7. Die offiziellen Anlagenabnahmen und protokollierten Funktionsprüfungen erfolgen in der Regel in Verbindung mit Sicherheitsingenieuren, Gesundheitsämtern, Ordnungsämtern und unter Wasserbehörden etc.

Sinn & Zweck Ausgangspunkt für die bewusste Norm-Ignorierung war das hochaktuelle Thema der leeren öffentlichen Hände kommunalen Bauherren die  sich den Luxus normkonformer Schwimmbäder nicht hätte leisten können.

Im Klartext: Ohne das bewundernswerte Engagement der mutigen Firma Kaufmann & Co. mit ihrem exorbitanten Qualitätsmanagement würde es den gesundheitsfördernden Badespaß der überaus dankbaren  Bevölkerung nicht geben. Dass so ein Paradigmenwechsel mit einem derartigen finanziellen und funktionstechnischen Kraftakt nicht nur mit blauäugigem Zweckoptimismus zu bewältigen ist liegt auf der Hand. Es erfordert  fachkompetentes Praxis Know how und synergetische Kooperationsbereitschaft aller Beteiligten sowie es die folgende professionelle und zugleich  zielführende Vorgehensweise des Firmen-Chefs Amigo Kaufman eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Der praxiserprobte Bäderfachmann hat nämlich ein unkonventionelles und technisch flexibles sowie problemlos funktionierendes Erfolgskonzept entwickelt welches sich mit individuellem Technik-Design strikt an den zur Verfügung stehenden Kostenrahmen orientiert und die Projekt-Unikate selbstredend auch im vorgegeben Zeitrahmen realisiert.

Das tabulose Grundprinzip der praxiskompetenten Synchronschimmer im Pool der Erkenntnis basiert primär auf sinnvollen und zugleich machbaren funktionstechnischen Kompromissen im interdisziplinären Kontext mit kooperativen Entscheidungsträgern in zuständigen Kommunen respektive Gemeinden und unter rechtzeitiger konstruktiver Einbeziehung der Gesundheitsbehörden bzw. Amtsärzten,

Fazit

Normen sind nicht Mittelpunkt und bisweilen auch nicht einmal mehr Mittel. Punkt. Folglich lautet die Antwort auf die Frage, wollen sie ein „normkonformes“ Schwimmbad nicht mehr zwangsläufig „Ja - egal was es kostet, wir haben eh keins“.  Immer häufiger heißt es jedoch kosten- und energiebewusst  „Nein - es muss fachgerecht funktionieren“!

Gratulation von dieser Stelle an das mutige – kontrolliert –  kompromissbereite Erfolgs-Trio-Infernale bestehend: Planer, Anlagenbauer sowie Kommunen mit Gesundheitsämtern.

Den folgenden augenöffnenden Vortrag hat der Chef der Firma Schwimmbadservice Amigo Kaufmann anlässlich seiner 22. Fachtagung am 03. März 2016 in Bad Sulza souverän und professionell vor erneut weit über 200 erschienen begeisterten Teilnehmern gehalten - gemeinsam mit sechs, ebenfalls hochkarätigen Referenten.

 

Die folgenden zwei informativen Projekt-Broschüren

dokumentieren nochmals zusammenfassend das außergewöhnliche Leistungsspektrum

der überaus innovativen und zuverlässigen Firmengruppe

„Amigo Kaufmann - Dein Schwimmbadfreund“.